Login für Mitglieder   |   jetzt Mitglied werden

Loro Parque will Wasser-Notstand auf Teneriffa bekämpfen


Die Kanaren haben erneut das Problem einer Wasser-Knappheit. Der Loro Parque will Teile seiner Entsalzungs-Kapazität zur Verfügung stellen.

Von Johannes Bornewasser Lesedauer: 2 Minuten

Der Loro Parque hilft bei der Bewältigung der aktuellen Wasser-Knappheit auf Teneriffa. Das gab ein Vertreter der Gruppe am Freitag bekannt. Demnach sei man bereit, Teile der “Kapazität in den Dienst der Bevölkerung zu stellen”, hieß es aus der Verwaltung des Tierparks in Puerto de la Cruz.

Der Loro Parque begründet die Maßnahme mit der akuten Wasserknappheit auf Teneriffa. Da die Niederschlagsmengen auf der größten Kanaren-Insel nur 27 Prozent der prognostizierten Werte erreicht hätten, würde man die Maßnahmen des Wasserrats der Insel, Consejo Insular de Aguas, unterstützen.

Teneriffas Wasserrat hatte zuvor Maßnahmen veröffentlicht, um der Wasserkrise zu begegnen. Es sei bereits zu ersten Einschränkungen in einigen Gemeinden gekommen. Und so wurde ein Maßnahmenpaket mit mehreren Schritten veröffentlicht:

Wasser-Notstand auf Teneriffa ausgerufen

Eine der 70 vorgeschlagenen Maßnahmen beinhaltet, dass Unternehmen wie der Loro Parque ihre nicht benötigten Kapazitäten zur Entsalzung von Meerwasser zur Verfügung stellen sollen. Das würde die Nutzung eines Teils der Entsalzungskapazität des Parks für die öffentliche Wasserversorgung bedeuten.

Der Loro Parque betont, dass man sich bereits seit langem einer nachhaltigen Wasser- und Energieversorgung verpflichtet habe. Seit dem Jahr 2010 betreibe man dort eine Politik der Wasserselbstversorgung. Die Entsalzung von Meerwasser basiere auf einer öffentlichen Genehmigung und decke den Eigenbedarf des Parks ab.

Loro Parque will Wasser-Knappheit auf Teneriffa mit bekämpfen

Allerdings müsse noch geklärt werden, wie das vom Park aufbereitete Wasser in das öffentliche Netz gespeist werden kann. Der Park habe daher bereits ein Treffen mit dem Wasserrat Teneriffas angeregt, um mögliche Lösungen zu besprechen.

Der Loro Parque arbeitet mit einer Osmose-Entsalzungsanlage. Auf diese Weise wird Meerwasser zu Trink- und Brauchwasser aufbereitet. Auch andere Unternehmen der Gruppe setzen auf entsprechende Technologien.

Als auf Teneriffa ansässiges Unternehmen engagiert sich der Loro Parque regelmäßig bei Krisensituationen, so beispielsweise bei der Wiederaufforstung nach größeren Waldbränden.


Mehr zum Thema:
Für Sie ausgewählt

Kanaren-Kleinanzeigen

Jetzt alle Anzeigen ansehen & kostenlos inserieren.

Nicht verpassen!

Bestellen Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter und bleiben Sie stets up to date!
Über den Text

Loro Parque will Wasser-Notstand auf Teneriffa bekämpfen

wurde veröffentlicht in: Aktuelles, Puerto de la Cruz, Teneriffa aktuell, Teneriffa Nord

Beitrag teilen:
Über den Autor

Loro Parque will Wasser-Notstand auf Teneriffa bekämpfen

wurde veröffentlicht von

Johannes Bornewasser sw klein

Johannes Bornewasser ist Herausgeber von Teneriffa News. Er hat zudem die redaktionelle Verantwortung inne. Zu seinem Autorenprofil geht es hier.

Ihre Meinung

Kommentare zu:

Loro Parque will Wasser-Notstand auf Teneriffa bekämpfen


Die Kommentar-Funktion steht exklusiv unseren Abonnentinnen und Abonnenten zur Verfügung. Hier finden Sie unsere Angebote. Wenn Sie bereits einen Account haben, können Sie sich hier einloggen.