Endet die Maskenpflicht in Innenräumen in ganz Spanien?


Die Entscheidung wäre auch für die Kanaren wegweisend: Der spanische Kongress diskutiert in dieser Woche über das Ende der Maskenpflicht in Innenräumen. Die Debatte soll auf nationaler Ebene geführt werden. Das ist der Stand.

Lesedauer: 2 Min.

Die Debatte spaltet schon seit Monaten die Gesellschaft. Soll die Maskenpflicht enden? Und wann wäre der richtige Zeitpunkt dafür? In dieser Woche will sich der Kongress mit dem Thema befassen. Genauer: Er muss. Denn der Druck wächst.

Die Regierung von Pedro Sánchez steht seit Ausbruch der Corona-Pandemie in der Kritik. Nun will sich der Kongress ausgiebig den übrig gebliebenen Corona-Maßnahmen widmen. Zankapfel ist dabei die Maskenpflicht in Innenräumen und beispielsweise dem ÖPNV.

Diskutiert werden soll am Mittwoch der Vorstoß einer Bürgerbewegung. Auch die populistische Vox-Partei fordert das Ende der Maskenpflicht. Im Kern sind beide Forderungen sehr ähnlich.

Die von Inés Arrimadas geführte Partei fordert seit Monaten das Ende der Maskenpflicht auch in Innenräumen. Mit der Position erreicht die Partei sukzessive mehr Befürworter der ansonsten populistischen Politik. Sánchez gerät damit zunehmend unter Druck, sich den Forderungen hinzugeben – auch wenn viele seiner medizinischen Berater noch davon abraten.


Teneriffa News nahezu werbefrei und mit vielen Vorteilen lesen! Jetzt Angebot sichern!


Opposition fordert Termin zum Ende der Maskenpflicht in Spanien

Guillermo Díaz von der liberalen Ciudadanos-Partei werde Präsident Sánchez ebenfalls fragen, warum die Maskenpflicht nicht bereits abgeschafft wurde, heißt es von Seiten der Orangen. Ferner wurden Fragen zur Haltung rund um den Ukraine-Konflikt und zur Flüchtlingssituation in der West-Sahara angekündigt.

Die Schärfe in der Debatte um die Maskenpflicht in Innenräumen hat Sánchez zu Teilen selbst zu verantworten. Spaniens Regierungspräsident hatte mehrfach angekündigt, diese „schnellstmöglich“ abzuschaffen, dabei jedoch immer wieder konkrete Termine ausgelassen.

Die Orangen fordern nun einen konkreten Zeitplan in Absprache mit dem Interterritorialen Rat des nationalen Gesundheitssystems. Die Vox-Partei hält zudem – wohl nicht aus Zufall – bereits am Dienstag ihre Comisión de Sanidad del Congreso ab. Darin solle laut Parteisprecher Iván Espinosa „ein Einfacher Vorschlag“ formuliert werden.

Maskenpflicht in Innenräumen: Druck auf Spaniens Regierung wächst

Der Vorwurf der Populisten lautet, dass bei vorherigen Lockerungen stets mehrere Maßnahmen gleichzeitig ausgegeben wurden. Verwunderlich war dies jedoch kaum, gab es im Rahmen der Pandemie schließlich stets größere Maßnahmenpakete.

Diesen populistischen Angriffen ungeachtet wächst der Druck auf Sánchez‘ Regierung, auch die letzte größere Corona-Maßnahme aufzugeben. Ob sich Spaniens Regierung diesem Druck schon jetzt hingibt, bleibt abzuwarten. Experten erhoffen sich von der Diskussion am Mittwoch immerhin konkretere Aussagen, als sie zuletzt getroffen wurden.

Lesen Sie jetzt:
Kanaren beenden fast alle Corona-Beschränkungen – vorerst
Kanaren beenden fast alle Corona-Beschränkungen – vorerst

Mehr aktuelle Nachrichten finden Sie jetzt hier bei uns.

Nicht verpassen:
Bestellen Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter und bleiben Sie stets up to date!


Über den Text

Endet die Maskenpflicht in Innenräumen in ganz Spanien?

wurde veröffentlicht in: Aktuelles, Aus aller Welt, Kanaren

Beitrag teilen:
Über den Autor
Johannes Bornewasser sw klein

Johannes Bornewasser ist Herausgeber von Teneriffa News. Er hat zudem die redaktionelle Verantwortung inne. Zu seinem Autorenprofil geht es hier.

Ihre Meinung

Kommentare zu:

Endet die Maskenpflicht in Innenräumen in ganz Spanien?

Als Abonnent können Sie unsere Beiträge kommentieren. Hier finden Sie unsere Abos. Wenn Sie bereits Abonnent sind, können Sie sich hier einloggen.