Ozuna möchte von der Sonnenterrasse in die echte Welt


Ozuna ist eine äußerst liebe Hündin. Sie genießt es sehr, endlich gut versorgt zu werden und regelmäßig in menschlicher Gesellschaft zu sein. Ozuna sucht die Nähe der Tierpflegerinnen und möchte mit ihnen spielen und schmusen. Sie ist ein echtes "Goldstück".

Lesedauer: 2 Minuten

Bei fremden Menschen ist unsere Ozuna anfangs etwas ängstlich. Sie ist sich nie ganz sicher, ob sie gut oder böse sind. Klar, sie musste sich bisher auch nie auf neue Zweibeiner einstellen, da sie recht isoliert auf einer Dachterrasse lebte. Ozuna lässt sich dann allerdings sehr schnell davon überzeugen, dass neue Menschen gutmütig sind und geht verspielt und neugierig auf sie zu.

Teneriffa-Tier Ozuna sucht ein Zuhause

Ozuna konnte in ihrem bisherigen Leben kaum etwas kennenlernen. Sie fängt mehr oder weniger bei Null an. Das bedeutet für ihre künftigen Besitzer viel liebevolle Erziehung, Geduld, Zeit und auch eine gute Hundeschule, die ihr alles beibringt, was es in der zivilisierten Welt so zu lernen gibt.

Sie hat sich beispielsweise kürzlich erst sehr erschreckt, als ein Auto die Straße entlangfuhr. Denn natürlich kam sie in ihren ersten Lebensjahren mit so etwas nicht in Kontakt. Doch mit den richtigen Menschen an ihrer Seite wird sie alles meistern. Denn ihr Charakter ist großartig.

Wenn Ozuna sich wohl und sicher fühlt, ist sie sehr anhänglich, lebhaft und gelehrig. Und auch verträglich mit Artgenossen. Wir sehen sie daher durchaus auch bei einer Familie mit schon etwas größeren Kindern, die allesamt Hundeerfahrung mitbringen. Auch ein Ersthund darf selbstverständlich schon da sein.

Ozuna ist sicher kein Hund, dem es genügt, drei Mal täglich eine kleine Runde um den Block zu laufen. Sie sucht daher aktive Menschen, die sie täglich auslasten – sowohl körperlich als auch geistig.

Das ist Ozunas Geschichte

Ozuna und Saik lebten bei einer Einheimischen auf dem Sonnendach auf Teneriffa. Sie kamen wohl nie vor die Tür. Die Besitzverhältnisse der zwei Hunde waren dubios und am Ende nicht mehr nachvollziehbar. Denn laut den Chips der beiden waren sie gar nicht auf die angebliche Besitzerin gemeldet, sondern auf zwei fremde Personen. Sie müssen also trotz ihres jungen Alters schon durch mehrere Hände gegangen sein.


Teneriffa News nahezu werbefrei und mit vielen Vorteilen lesen! Jetzt Angebot sichern!


Die Frau sagte, dass ihr die Hunde jetzt zu groß seien, sie viel arbeiten müsse und keine Zeit mehr für die zwei habe. Bevor sie Ozuna und Saik auf anderen Wegen „entsorgen“ würde, nahm die Arche Noah sie auf.

Ozuna hat mindestens schon einmal Welpen bekommen. Als sie ankam, war sie gerade läufig. Inzwischen ist sie kastriert, damit ihr weitere Schwangerschaften erspart bleiben.

Fotos: Das ist Teneriffa-Tier Ozuna

Teneriffa-Tiere Ozuna 2

Fotos: Arche Noah

Tenerffa-Tiere Ozuna 3

Teneriffa-Tiere Ozuna 4

Teneriffa-Tiere Ozuna 5

Alle Infos zu Vermittlungshund Ozuna

Rasse: Mischling
Geschlecht: weiblich (kastriert)
Geboren: November 2020
Größe: 59 cm
Gewicht: 25,6 kg
Aufenthaltsort: Arche Noah, Teneriffa

Kontakt zu Ozuna aufnehmen

Möchten Sie Ozuna adoptieren oder haben Sie Fragen? Dann melden Sie sich jetzt hier über unser Teneriffa-Tiere-Kontaktformular bei uns. Mehr „Teneriffa Tiere“ finden Sie zudem jetzt hier in unserer Kategorie.

Mehr zum Thema:

Nicht verpassen:
Bestellen Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter und bleiben Sie stets up to date!


Über den Text

Ozuna möchte von der Sonnenterrasse in die echte Welt

wurde veröffentlicht in: Teneriffa-Tiere

Beitrag teilen:

Ihre Meinung

Kommentare zu:

Ozuna möchte von der Sonnenterrasse in die echte Welt

Als Abonnent können Sie unsere Beiträge kommentieren. Hier finden Sie unsere Abos. Wenn Sie bereits Abonnent sind, können Sie sich hier einloggen.