Wen darf Alana als nächstes „abschlabbern“?


Schon der erste Blick verrät: Alana ist unheimlich zutraulich. Das gilt nicht nur für Menschen. Alana versteht sich auch mit anderen Hunden sehr gut. Unsere Mischlingsdame ist so verschmust, dass sie gern auch mal ihre lange Zunge durchs Gesicht ihrer Spielgefährten zieht.

Teneriffa-Tier Alana sucht ein Zuhause

Als Alana in die Arche Noah kam, war sie stark unterernährt. Sie bestand nahezu nur noch aus Haut und Knochen. Doch inzwischen hat sie sich die fehlenden Kilos – und vielleicht sogar noch etwas mehr – wieder angefressen. Sie ist wie ein Staubsauger. Und beim Futter versteht sie auch keinen Spaß. Das ist bei Alanas Vorgeschichte aber auch kein Wunder.

Alana mag es nicht, festgehalten oder weggeschubst zu werden. In der Zeit zuvor muss sie damit schlechte Erfahrungen gemacht haben. Ihre neuen Besitzer können an diesem Verhalten sicher noch etwas feilen. Doch wenn bekannt ist, dass solche Bewegungen nicht angenehm für Alana sind, sollte es auch keine Probleme geben.

Ihre Filaria-Behandlung ist inzwischen beendet und der finale Bluttest war negativ. Alana kann also endlich vermittelt werden. Wir hoffen sehr, dass diese extrem liebenswerte Hundedame das Glück hat, endlich ein richtiges Zuhause zu finden.

Das ist Alanas Geschichte

Im Juni 2017 ist Alana in die Arche Noah aufgenommen worden. Eine Spanierin berichtete von einer sehr abgemagerten Hündin, die bei ihrer Freundin aufgetaucht war. Sie war in einem ganz schlechten Zustand, sehr schwach und ausgemergelt. Die Arche sagte natürlich zu und nahm das Tier auf.

Doch kurz nach dem Telefonat war die Hündin wieder verschwunden. Als sie wenig später wieder auftauchte, brachten die beiden Frauen Alana sofort vorbei. Und leider hatten beide nicht übertrieben: Alana ging es richtig schlecht!

In den ersten Tagen stand es nicht gut um sie. Sie hatte eine Gebärmutter-Entzündung und musste sofort in der Klinik behandelt werden. Doch in der Zwischenzeit hat sie sich gut von dem Eingriff und den weiteren Behandlungen erholt. Ihr Gewicht ist wieder aufgebaut und ihr geht es richtig gut!

Fotos: Das ist Alana

Sehen Sie jetzt:
Fotos: Das ist unser „Teneriffa-Tier“ Alana
Fotos: Das ist unser 'Teneriffa-Tier' Camino

Alle Infos zu Vermittlungshündin Alana

Rasse: Kanarische-Dogge-Mix
Geschlecht: weiblich (kastriert)
Geboren: Juni 2010
Größe: 55 cm
Gewicht: 38,5 kg
Aufenthaltsort: Tierheim Arche Noah, Teneriffa

Kontakt zu Alana aufnehmen

Möchten Sie Alana adoptieren oder haben Sie Fragen? Dann melden Sie sich über unser Teneriffa-Tiere-Kontaktformular bei uns. Dieses finden Sie hier.

Mehr „Teneriffa Tiere“ finden Sie hier in unserer Kategorie.


Nicht verpassen:
Bestellen Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter und bleiben Sie stets up to date!



Über den Text

Wen darf Alana als nächstes „abschlabbern“?

wurde veröffentlicht in: Teneriffa-Tiere

Beitrag teilen:
Über den Autor
Johannes Bornewasser

Johannes Bornewasser ist Herausgeber von Teneriffa News. Er hat zudem die redaktionelle Verantwortung inne. Mehr Infos zum Autor gibt es hier.