Login für Mitglieder   |   jetzt Mitglied werden

Waldbrand auf La Palma ist “menschlichen Ursprungs”


Der Waldbrand auf La Palma hat keine verheerenden Schäden angerichtet. Allerdings ist sich der Leiter des Nationalparks sicher, dass Menschen für das Feuer verantwortlich sind.

Von Juan Martín Lesedauer: 2 Minuten

Der jüngste Waldbrand auf La Palma ist unter Kontrolle. Für den Leiter des Nationalparks, Miguel Ángel Palomares, steht allerdings fest, dass der Brand “menschlichen Ursprungs” sein muss. Dies sei “die einzig mögliche Ursache”.

Reklame jetzt einfach hier ausblenden!

Am Samstagnachmittag war gegen 16.30 Uhr ein Feuer auf der Kanaren-Insel gemeldet worden. Durch Luftunterstützung und Brandbekämpfung am Boden hatte die Feuerwehr die Flammen am Sonntag unter Kontrolle gebracht.

Palomares sagt, dass der Waldbrand auf La Palma “menschlicher Natur sei, ob nun bewusst verursacht oder auf Unachtsamkeit zurückzuführen”. Für den Leiter des Nationalparks sind “natürliche Hintergründe” auszuschließen, sagte er weiter.

Bereits seit 2007 sind offene Feuer im Nationalpark Caldera de Taburiente im Zentrum der Kanaren-Insel verboten – “sei es auf dem Campingplatz oder mit einem einfachen Feuerzeug zum Rauchen”, bestätigte Palomares. Er geht davon aus, dass die verantwortliche Person, das Feuer entweder “wissentlich oder unabsichtlich” gelegt habe.

Waldbrand auf La Palma richtet keinen größeren Schaden an

Immerhin bestätigte der Direktor des Nationalparks, dass der Waldbrand “sehr mild” gewesen sei. Die Flammen hatten “an der Oberfläche” und “hauptsächlich die Nadeln am Boden und einige niedrige Büsche” verschlungen.

Die größte Schwierigkeit sei das unwegsame und schwierig zugängliche Gelände gewesen. Die Feuerwehr benötigte Luftunterstützung, um die Flammen unter Kontrolle zu bringen.

Der Schaden für die Umwelt “war nicht groß”, resümierte Palomares abschließend. Denn “der ursprüngliche Wald wurde nicht niedergebrannt”. Der Nationalpark gehört zu den wichtigsten des Landes. Er gilt als besonders naturbelassnen und schaffte es sogar auf Platz 8 der von der International Union of Geological Sciences ausgezeichneten geologischen Kulturerbestätten. Laut Palomares sei er besonders widerstandsfähig.

Waldbrand auf La Palma: Polizei ermittelt wegen möglicher Brandstiftung

Wer für das Feuer verantwortlich sein könnte, soll nun ermittelt werden. Laut dem Leiter des Nationalparks hatten sich zum Zeitpunkt des Ausbruchs “ungefähr zehn oder fünfzehn Personen” im Park befunden.

“Wir wissen nicht, ob eine dieser Personen der Grund für den Ausbruch war. Was wir wissen, ist, dass die Beamten, die am Ausgang des Barranco de Las Angustias waren, alle diejenigen identifiziert haben, die den Park an diesem Nachmittag verlassen haben”. Auf dieser Basis soll nun weiter nach mutmaßlich verantwortlichen Personen gesucht werden.


Mehr aktuelle Nachrichten finden Sie jetzt hier bei uns.


Für Sie ausgewählt

Kanaren-Kleinanzeigen

Jetzt alle Anzeigen ansehen & kostenlos inserieren.

Nicht verpassen!

Bestellen Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter und bleiben Sie stets up to date!
Über den Text

Waldbrand auf La Palma ist “menschlichen Ursprungs”

wurde veröffentlicht in: Aktuelles, La Palma News

Beitrag teilen:
Über den Autor

Waldbrand auf La Palma ist “menschlichen Ursprungs”

wurde veröffentlicht von

Teneriffa News Logo 512x512

Juan Martín ist Redakteur bei Teneriffa News. Zu seinem Autorenprofil geht es hier.

Ihre Meinung

Kommentare zu:

Waldbrand auf La Palma ist “menschlichen Ursprungs”


Die Kommentar-Funktion steht exklusiv unseren Abonnentinnen und Abonnenten zur Verfügung. Hier finden Sie unsere Angebote. Wenn Sie bereits einen Account haben, können Sie sich hier einloggen.