La Palma: Rentner-Paar stürzt ins Meer, 71-Jährige ertrinkt


Lesedauer: 1 Min.

Auf den Kanarischen Inseln ist es am Mittwoch zu einem tödlichen Unfall gekommen. Ein deutsches Paar war in Puerto de Santo Domingo (Gemeinde Garafía) auf den dortigen Felsen spazieren. Kurze Zeit später stürzten beide ab. Die Frau überlebte den Sturz nicht.

Nach Angaben des Rettungsdienstes sollen beide Personen aus bisher ungeklärter Ursache gegen 15 Uhr abgestürzt sein. Während sich der Mann an einem der Felsen festhalten und gerettet werden konnte, stürzte die Frau ins Meer und wurde dort von den Wellen erfasst.

Der alarmierte Rettungsdienst entsandte umgehend einen Hubschrauber. Dieser lokalisierte die 71-Jährige schnell und nahm sie auf. Bereits an Bord wurde ein Herz-Lungen-Stillstand diagnostiziert und die Retter begannen mit Wiederbelebungsmaßnahmen.

Am Hubschrauberlandeplatz nahe des Fußballplatzes von Garafía wartete bereits ein Notarzt, der die Reanimationsversuche fortsetzte. Die Helfer konnten jedoch nach langen Versuchen nur noch den Tod der deutschen Urlauberin feststellen.

Wie genau es zu dem Unfall kommen konnte, wird derzeit von der Polizei ermittelt. Der leicht verletzte Mann wird währenddessen psychologisch betreut.

Mehr aktuelle Nachrichten finden Sie jetzt hier.


Nicht verpassen:
Bestellen Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter und bleiben Sie stets up to date!


Über den Text

La Palma: Rentner-Paar stürzt ins Meer, 71-Jährige ertrinkt

wurde veröffentlicht in: Aktuelles, La Palma

Beitrag teilen:
Über den Autor

Johannes Bornewasser ist Herausgeber von Teneriffa News. Er hat zudem die redaktionelle Verantwortung inne. Zu seinem Autorenprofil geht es hier.

Leserkommentare

Als Abonnent können Sie unsere Beiträge kommentieren. Hier finden Sie unsere Abos. Wenn Sie bereits Abonnent sind, können Sie sich hier einloggen.