Kanaren erwarten Rekord-Reisewelle zu Ostern


Die Osterwoche wird auf den Kanaren die Normalität zurückbringen. Das jedenfalls versprechen die Prognosen der Tourismusbranche. Demnach werden zur ehemals stärksten Reisezeit des Jahres wieder Bewegungen erwartet wie vor Corona.

Lesedauer: 2 Min.

José Luis de la Rosa ist Geschäftsführer der Kanarischen Vereinigung der Reisebüros und Reiseveranstalter (Acavyt). Er sagt, dass viele Kanarios einen großen Wunsch hegten, endlich wieder zu reisen. Viele Menschen hätten eigens dafür gespart und wollen nun endlich wieder unterwegs sein.

Schätzungen der Fluggesellschaften und Schifffahrtsunternehmen zufolge werde die Zahl der benötigten Plätze sogar oberhalb derer aus dem Jahr 2019 liegen, also vor der Pandemie. Demnach werde damit gerechnet, dass 152.000 Kanarios über Ostern zwischen den Inseln hin- und herreisen. Das würde die vorherigen Zahlen um bis zu 15 Prozent übersteigen und damit sogar einen Rekord bedeuten.

Hinzu kämen demnach rund 35.000 Reisebewegungen von Inselbewohnern aufs europäische Festland. Im Vergleich dazu ging die Zahl derjenigen zurück, die in die USA oder nach Südamerika reisen.

Bei den Bewegungen zwischen den Inseln profitiert demnach Fuerteventura am stärksten. Außerdem sind Teneriffa, La Gomera, El Hierro und La Palma die Reiseziele mit dem größten Zuwachs.

Kanaren: Fähren und Airlines erweitern Angebot zu Ostern

Im Fall der Reederei Armas müssen sogar zusätzliche Schichten gefahren werden. Operieren normalerweise zwischen Fuerteventura und Gran Canaria zwei Fähren, sind es zur „Semana Santa“ vier. Fred Olsen plant auf dieser Route nach eigenen Angaben mit bis zu 50 Prozent mehr Nachfrage als normalerweise. Zusammen werden beide Reedereien rund um Ostern 700.000 Plätze anbieten. Das sind 14 Prozent mehr als im Vergleichszeitraum des Jahres 2019.

Die Fluggesellschaft Binter hat das Sitzplatzangebot um sieben Prozent erweitert. Damit werden 150.000 Sitzplätze zur Verfügung stehen. Hinzu kommen 25.000 Plätze von Canaryfly. Zusammen werden auf den innerkanarischen Routen also 175.000 Flugsitze zu Ostern angeboten.

Trotz des erweiterten Angebots sind bereits seit dieser Woche viele Strecken ausgebucht. Flüge zwischen Teneriffa und La Gomera oder El Hierro etwa sind an einigen Tagen bereits für den Hin- und Rückflug vergriffen. Spätentschlossene sollten sich entsprechend mit ihrer Oster-Reiseplanung beeilen.

Sehen Sie jetzt:
Preis-Check: Warum Kanaren-Urlaub immer teurer wird
Preis-Check: Warum Kanaren-Urlaub immer teurer wird

Mehr aktuelle Nachrichten finden Sie jetzt hier bei uns.

Nicht verpassen:
Bestellen Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter und bleiben Sie stets up to date!


Über den Text

Kanaren erwarten Rekord-Reisewelle zu Ostern

wurde veröffentlicht in: Aktuelles, El Hierro, Fuerteventura, Gran Canaria, Kanaren, La Gomera, La Graciosa, La Palma, Lanzarote, Teneriffa

Beitrag teilen:
Über den Autor
Johannes Bornewasser sw klein

Johannes Bornewasser ist Herausgeber von Teneriffa News. Er hat zudem die redaktionelle Verantwortung inne. Zu seinem Autorenprofil geht es hier.

Ihre Meinung

Kommentare zu:

Kanaren erwarten Rekord-Reisewelle zu Ostern

Als Abonnent können Sie unsere Beiträge kommentieren. Hier finden Sie unsere Abos. Wenn Sie bereits Abonnent sind, können Sie sich hier einloggen.