Login für Mitglieder   |   jetzt Mitglied werden

Lanzarote: Flugzeug zu schwer – Kapitän lässt 19 Gäste wieder aussteigen


Ein Easyjet-Kapitän hat auf der Kanaren-Insel Lanzarote 19 Fluggäste zum Aussteigen aufgefordert. Was dahinter steckt und daraufhin passierte.

Von Juan Martín Lesedauer: 2 Minuten

Flug EZY3364 steht auf dem Flughafen von Lanzarote zum Start bereit. Dann wird im Cockpit klar: Eine Verkettung unglücklicher Umstände macht einen Start unmöglich. Der Kapitän fällt eine unpopuläre Entscheidung.

Der Airbus A320 sollte eigentlich Passagiere von Lanzarote nach Liverpool bringen. Doch es kamen gleich mehrere Faktoren zusammen. Zunächst war der Flug gut gebucht. Hinzu kam viel Gepäck. Außerdem berechnen Airlines ein Durchschnittsgewicht. Diesmal waren die Fluggäste und ihre Koffer offenbar etwas schwerer.

Doch neben den endogenen Einflüssen waren diesmal auch die exogenen Bedingungen speziell. Schließlich macht der Kapitän eine ungewöhnliche Durchsage.

Easyjet-Passagiere müssen auf Lanzarote wieder aussteigen

„Weil so viele von euch an Bord sind, haben wir heute ein ziemlich schweres Flugzeug“, beginnt der Pilot seine Durchsage. Dann fährt er fort: Das an sich sei unter normalen Umständen kein Problem, doch heute sind die Gegebenheiten speziell.

Denn Lanzarote verfüge über eine kürzere Startbahn als viele andere internationale Flughäfen. Und dann ist da noch der Wind. Der steht an diesem Tag „alles andere als günstig“, sagt der Kapitän, so dass der Start noch schwieriger wird.

Mit dem aktuellen Gewicht sieht sich der Pilot außer Stande, den Flieger in die Luft zu bringen. Deshalb hätten er und der Kopilot Überlegungen angestellt. Und die überraschen nun einige Passagiere.

Denn es gibt für den Piloten keine andere Möglichkeit, als das Gewicht zu reduzieren. Und das geht nur durch eine ungewöhnliche Bitte.

Bezahlte Urlaubs-Verlängerung für Lanzarote-Urlauber

Der Kapitän habe mit seinem Kopilot errechnet, dass etwa 20 Menschen den Flieger wieder verlassen müssten, um das Startgewicht zu erreichen. Daher möchte man um Freiwillige bitten, die auf der Kanaren-Insel bleiben. In diesem Moment endet auch das Video, das sich inzwischen im Internet verbreitet.

Die Airline erklärt, was dann passierte: In der Easyjet-Maschine fanden sich 19 Freiwillige, die auf Lanzarote geblieben sind. Ihr Schaden sollte es nicht sein. Denn im Gegenzug bekam jeder von ihnen 500 Euro Entschädigung sowie einen späteren Rückflug. Außerdem wurden Kost und Logie bis zum Rückflug übernommen. Die Freiwilligen hatten also eine bezahlte Urlaubs-Verlängerung samt bleibender Erinnerung an einen speziellen Abschluss ihrer Kanaren-Reise.


Mehr aktuelle Nachrichten finden Sie jetzt hier bei uns.


Mehr zum Thema:
Für Sie ausgewählt

Kanaren-Kleinanzeigen

Jetzt alle Anzeigen ansehen & kostenlos inserieren.

Nicht verpassen!

Bestellen Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter und bleiben Sie stets up to date!


Über den Text

Lanzarote: Flugzeug zu schwer – Kapitän lässt 19 Gäste wieder aussteigen

wurde veröffentlicht in: Aktuelles, Lanzarote News

Beitrag teilen:
Über den Autor

Lanzarote: Flugzeug zu schwer – Kapitän lässt 19 Gäste wieder aussteigen

wurde veröffentlicht von

Teneriffa News Logo 512x512

Juan Martín ist redaktioneller Mitarbeiter von Teneriffa News. Zu seinem Autorenprofil geht es hier.

Ihre Meinung

Kommentare zu:

Lanzarote: Flugzeug zu schwer – Kapitän lässt 19 Gäste wieder aussteigen

Die Kommentar-Funktion steht exklusiv unseren Abonnentinnen und Abonnenten zur Verfügung. Hier finden Sie unsere Angebote. Wenn Sie bereits einen Account haben, können Sie sich hier einloggen.