Playa de las Teresitas – Teneriffas vielleicht schönster Strand


Die Playa de las Teresitas gilt als einer der schönsten Strände auf Teneriffa. Sie ist bei Einheimischen und Touristen gleichermaßen beliebt. Entsprechend voll kann es werden. Doch der Abschnitt ist riesig, so dass Besucher ihren Platz finden. Wir stellen den Strand genauer vor.

Lesedauer: 2 Min.

Die Playa de las Teresitas ist ein künstlich angelegter Sandstrand in der Nähe von Teneriffas Hauptstadt Santa Cruz. Er wurde von Menschenhand geschaffen und besteht aus mehr als 100.000 Kubikmetern feinsten Sandes aus der Sahara. Trotz oder gerade wegen ihres künstlichen Ursprungs gilt die Playa de las Teresitas als einer der schönsten Strände der Insel.

Playa de las Teresitas – Oase der Ruhe

Die 1970er-Jahre gehörten auf Teneriffa zwar zur touristischen Blüte, doch in dieser Zeit wurden auch diverse Bausünden begangen. Dass nicht alles, was zu dieser Zeit geschaffen wurde, schlecht ist, zeigt die Playa de las Teresitas. Die Regierung wollte mit diesem künstlichen Strand eine Oase der Ruhe für Einwohner und Touristen schaffen. Dieses Vorhaben gelang weitgehend.

Allerdings ist der künstliche Ursprung gleichzeitig auch eine große Gefahr für die Schönheit Playa de la Teresitas. Denn nach Unwettern muss regelmäßig kubikmeterweise Sand organisiert werden. Die Natur hat einen Sandstrand an dieser Stelle der Insel schlicht nicht vorgesehen und wenn die Wassermassen nach einem Gewitter aus dem Anaga-Gebirge ablaufen, reißen Sie den feinen Sand oft mit ins Meer.

Palmen am Teresitas-Strand auf Teneriffa

Doch an sonnigen Tagen ist der Teresitas-Strand umso schöner: Die von Palmen gesäumte Playa gehört zu den wahren Sehenswürdigkeiten auf Teneriffa. Eine weitere Reihe Palmen versteckt den großen Parkplatz und bietet einen Übergang zu den Bars am oberen Rand des Strandes.


Teneriffa News nahezu werbefrei und mit vielen Vorteilen lesen! Jetzt Angebot sichern!


Besonders positiv sticht hervor, dass dieser sehenswerte Strand nicht immer stark frequentiert ist: Zwar weisen viele Reiseführer auf die Schönheit der Playa de las Teresitas hin, doch an Wochentagen haben Sonnenanbeter bis zum frühen Abend ausreichend Platz und Ruhe für ein ausgiebiges Sonnenbad. Während der Mittagspause, abends und an den Sommer-Wochenenden nutzen die Bewohner von Santa Cruz den Strand als willkommene Abwechslung zum Alltag.

Der gut zwei Kilometer lange Teresita-Strand liegt im Norden der Hauptstadt, gleich hinter dem zum Hafen gehörenden Industriegebiet. Der Teresitas-Strand ist durch ein ebenfalls künstlich angelegtes Riff geschützt. Zudem liegt er in einer Bucht und hat daher meist sehr geringe oder gar keine Brandung, weshalb er sich auch zum Schwimmen und Planschen bestens eignet.

Die Playa de las Teresitas ist problemlos über die Straße TF-11 erreichbar. Ein Ausflug dort hin lohnt sich immer. Mehr sehenswerte Strände auf Teneriffa finden Sie hier.

Karte: Wo ist die Playa de las Teresitas auf Teneriffa?

Wassertemperatur: So warm ist das Meer auf Teneriffa

Wie warm ist der Atlantik rund um die Kanarischen Inseln eigentlich? Hier finden Sie die aktuelle Wassertemperatur auf Teneriffa.


Nicht verpassen:
Bestellen Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter und bleiben Sie stets up to date!


Über den Text

Playa de las Teresitas – Teneriffas vielleicht schönster Strand

wurde veröffentlicht in: Santa Cruz, Strände auf Teneriffa, Teneriffa Nord

Beitrag teilen:
Über den Autor
Johannes Bornewasser sw klein

Johannes Bornewasser ist Herausgeber von Teneriffa News. Er hat zudem die redaktionelle Verantwortung inne. Zu seinem Autorenprofil geht es hier.

Ihre Meinung

Kommentare zu:

Playa de las Teresitas – Teneriffas vielleicht schönster Strand

Als Abonnent können Sie unsere Beiträge kommentieren. Hier finden Sie unsere Abos. Wenn Sie bereits Abonnent sind, können Sie sich hier einloggen.