Wilde Verfolgungsjagd auf Teneriffa

Zwei Reifendiebe haben in der Nacht zu Donnerstag die Polizei in Atem gehalten. Wie die Behörden nun mitteilten, war die Guardia Civil von einem Zeugen benachrichtigt worden, der einen Reifendiebstahl beobachtet hatte. Am Tatort sahen die Beamten, dass der Mann korrekte Angaben gemacht hatte und nahmen die Verfolgung der mutmaßlichen Täter auf.

Ads

Fluchtwagen rast auf Polizisten zu

Nach kurzer Zeit bemerkten die Polizisten ein Fahrzeug, auf das die Beschreibung des Zeugen passte. Als sie den Wagen anzuhalten versuchten, beschleunigte der Fahrer unvermindert.

Daraufhin entbrannte eine wilde Verfolgungsjagd über die Autobahn und die Landstraße bei Tacoronte. Während der Fahrt bewarf der Beifahrer des Fluchtwagens den Polizeiwagen mit Gegenständen wie Autoradios, Handys und Navigationsgeräten. Als er schließlich einen Feuerlöscher einsetzte, mussten die Polizisten anhalten und zunächst die Windschutzscheibe säubern.

Gemeinsam mit einer zweiten Funkstreife konnte der Wagen dennoch gestellt werden. Der Beifahrer wurde trotz erbitterten Widerstandes festgenommen, sein Komplize entkam. Bislang fehlt vom zweiten Täter jede Spur. Die Polizei entdeckte im Fahrzeug sechs Reifen und weiteres Diebesgut. Die Ermittlungen laufen.

Ads
Beitrag teilen:

Jetzt kommentieren:

Wilde Verfolgungsjagd auf Teneriffa


Veröffentlicht in: Teneriffa, Aktuelle Nachrichten, Tacoronte

Wir verwenden Cookies, um die Seite optimal für Sie abzustimmen. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich einverstanden. mehr
ausblenden