Wandern durch die Masca-Schlucht – Teneriffas spektakulärste Tour


Die vielleicht schönste Wanderung auf Teneriffa führt durch die Masca-Schlucht. Der Ort im Teno-Gebirge liegt auf rund 650 Höhenmetern. Die Tour führt aus dem Bergdorf hinunter zum Atlantik, wo ein Wassertaxi nach Los Gigantes verkehrt. Start und Ziel sind auf dieser Route somit nicht identisch.

Die Masca-Schlucht im Westen Teneriffas hat es vielen Wander-Freunden angetan: Jedes Jahr finden rund eine Million Menschen nach Masca, von denen etwa 100.000 die Herausforderung annehmen und in die Schlucht einsteigen. Und diese Anstrengung wird mit bleibenden Erinnerungen und tollen Ausblicken belohnt.

Masca-Schlucht: Vom Berg zum Altantik oder andersherum

Wer die Wanderung antreten möchte, sollte sich zunächst genau überlegen, welche Route es werden soll. Der meistgenutzte Weg ist der vom Berg ins Tal. Doch auch andersherum kann die Masca-Schlucht erklommen werden. Viele Wanderer entscheiden sich für den Bus oder ein Taxi nach Masca und steigen dort, auf etwa 650 Metern Höhe, in die Schlucht ein.

Der Wanderweg ist ab dem Dorfplatz ausgeschildert. Zunächst führt der asphaltierte Weg bis zu einem kleinen Restaurant, das auf einer Bergzunge inmitten der Schlucht liegt (siehe Foto oben). Dort befindet sich der eigentliche Einstieg in die Schlucht.

Von Masca zum Atlantik – Teneriffas spektakulärste Wanderung

Der Schotter-Pfad führt die Schlucht hinab vorbei an Terrassenfeldern und Maulbeerbäumen sowie an Mandel- und Feigenbäumen, Dattelpalmen, Kaktusfeigen und Agaven. An einigen Stellen können Besucher noch heute sehen, wie sich die Natur noch immer von einem verheerenden Waldbrand aus dem Jahr 2007 erholt.

Je tiefer der Weg in die Schlucht führt, desto höher ragen die Felswände empor. Zwischenzeitlich ist die Masca-Schlucht nur etwa 30 Meter breit, die Felswände dagegen bis zu 600 Meter in die Höhe. Das sich ergebende Bild ist wahrhaft abenteuerlich.

Am Schluchtgrund angekommen, gibt es ein Kletterseil, das den Besuchern dabei hilft, den rund drei Meter tiefen Graben zu meistern. In früheren Tagen gab es dort eine kleine Holzbrücke, die jedoch ebenfalls dem Waldbrand zum Opfer gefallen ist.

Der Graben ist insbesondere im regenreicheren Winter von Wasser gefüllt. Es bilden sich ein kleiner Bach und diverse Tümpel, an denen Frösche und Libellen für einige Monate heimisch werden. Es ist der perfekte Ort für eine kleine Rast und schöne Erinnerungsfotos.

Masca-Schlucht Seeseite

Die Masca-Schlucht von der Seeseite. Foto: Teneriffa News (zum Vergrößern anklicken)

Zwar ist der weitere Weg in der engen Schlucht ohnehin vorgegeben, doch schon viele Hundert Meter vor dem Ende der Tour weist der Atlantik mit seinem donnernden Getöse das Ziel aus.

Am Strand angekommen, können konditionsstarke Wanderer selbstverständlich wieder umdrehen. Die meisten Besucher entscheiden sich jedoch für eine der Boots-Verbindungen. Per Wassertaxi geht es direkt nach Los Gigantes, während auch Boots-Touren mit Delfin-Beobachtung und Whale-Watching gebucht werden können. Nähere Informationen dazu finden Sie hier.

Wanderung durch die Masca-Schlucht: Nur mit guter Ausrüstung!

Rettungshubschrauber Suche Teneriffa

Rettungshubschrauber sind über der Masca-Schlucht leider kein Einzelfall. Foto: Teneriffa News (zum Vergrößern anklicken)

Der Wanderweg durch die Masca-Schlucht gehört zu den spektakulärsten Teneriffas. Zugleich gilt er als einer der Schwierigsten. Wanderern wird daher dringend empfohlen, die Schlucht nur mit hochwertiger Ausrüstung zu betreten. Immer wieder müssen schlecht ausgerüsteten Wanderer per Helikopter oder Bergrettung geborgen werden.

Die Inselregierung plant unter anderem aus diesem Grund, den Zugang zur Masca-Schlucht zu begrenzen. Einzelheiten dazu finden Sie in diesem Beitrag hier. Geübte und gut ausgerüstete Wanderer können sich dagegen auf ein noch unbeschränktes Abenteuer und eindrucksvolle Erinnerungen freuen.

Geführte Wanderungen durch die Masca-Schlucht

Masca-Schlucht: Erneuerungsarbeiten seit 2018

Aufgrund der extremen Nutzung entschied sich die Gemeindeverwaltung von Buenavista del Norte gemeinsam mit der Insel-Regierung Teneriffas dazu, die Schlucht am 26. Februar 2018 zu schließen und umfangreiche Erneuerungsarbeiten vorzunehmen. Die enorme Beanspruchung aller Zu-Wege hatte die Natur derart leiden und die Schlucht stellenweise unansehnlich werden lassen. Zudem waren die Masca-Schlucht und auch die Zubringerstraße TF-436 mitunter unsicher geworden.

Aus diesem Grund wurde ein umfangreicher Restaurierungsplan entworfen. Im Rahmen der Arbeiten werden die Parkplätze gesichert und besser ausgewiesen sowie die Schlucht selbst an mehrere Stellen abgesichert. Zudem werden die Natur wieder aufgeforstet und die Wanderwege verbessert.

Am 8. Oktober 2019 wurde außerdem eine geplante Reservierungszentrale genehmigt. Diese soll künftig alle Begehungsanfragen koordinieren. Auf diese Weise werde der Besucherstrom besser geregelt und es würde zu jeder Zeit klar sein, wer sich in der Schlucht befindet. Dies verbessere aufgrund der Rückführbarkeit auf konkrete Personen zum einen die Sauberkeit der Schlucht, vor allem aber sei dadurch die Sicherheit aller Besucher besser gewährleistet, hieß es seitens der Inselregierung.

Außerdem wurde in Absprache mit Titsa, der lokalen Bus-Gesellschaft, eine neue Zubringer-Linie zwischen Buenavista del Norte, Santiago del Teide und El Caserío eingerichtet. Besucher können Masca und die Schlucht somit auch ohne eigenes Auto besser erreichen, was die Parkplatz- und Verkehrssituation zunehmend verbessert.

Die Arbeiten sollen im Sommer 2020 beendet sein. Dann öffnet auch die Schlucht wieder.

Die Wanderung durch die Masca-Schlucht im Detail

Start: Masca
Ziel: Bucht von Masca
Entfernung: etwa 5 Kilometer
Dauer: mit Pause rund 6:30 Stunden
Höhenunterschied: etwa 650 Meter
Zielgruppe: erfahrene Wanderer

Wir wünschen Ihnen viel Spaß auf der Wanderung und freuen uns über Ihre Erfahrungen und Hinweise über den Kontakt-Bereich.

Mehr spannende Wanderwege auf Teneriffa finden Sie hier.

Beitrag teilen:
Über den Text

Wandern durch die Masca-Schlucht – Teneriffas spektakulärste Tour

wurde veröffentlicht in: Masca, Wandern auf Teneriffa


Über den Autor

Johannes Bornewasser

Johannes ist Herausgeber von Teneriffa News. Er hält zudem die redaktionelle Verantwortung. Zur Autorenseite