Login für Mitglieder   |   jetzt Mitglied werden

Kanaren bereiten sich auf Riesen-Wellen vor


An Den Küsten der Kanarischen Inseln bleibt es gefährlich. Bis zu fünf Meter hohe Wellen werden erwartet. Es gilt eine offizielle Warnung.

Von Johannes Bornewasser Lesedauer: 2 Minuten

Lautes Getöse ist von den Küsten der Kanarischen Inseln zu hören. Die Strände des Archipels sind an vielen Orten nur eingeschränkt nutzbar. Denn der Atlantik macht einem ruhigen Strandtag einen Strich durch die Rechnung.

Reklame jetzt einfach hier ausblenden!

Seit Donnerstag gilt eine Vorwarnung wegen hoher Wellen auf den Kanaren. Nachdem die Meteorologen des spanischen Wetterdienstes Aemet raue See und Wellen von bis zu sechs Metern Höhe prognostizierten, gab die Regierung der Kanarischen Inseln vorsorglich eine Warnung aus.

Und so sind die meisten Kanaren-Strände bereits seit dem Start ins Wochenende gesperrt. Nicht nur die Rote Fahne weht. Zusätzlich beschränkt Flatterband an vielen Stränden der Kanarischen Inseln den Zugang zum Wasser. Und das aus gutem Grund.

Kanaren erwarten Fünf-Meter-Wellen

Bereits in der Nacht zu Freitag trat auf den Kanaren eine Wellenwarnung in Kraft. Und tatsächlich war an vielen Stränden – insbesondere in den Nordteilen mehrerer Kanarischer Inseln – der Weg zum Wasser bereits am frühen Freitagmorgen gesperrt.

Nordwind auf hoher See sorgte das gesamte Wochenende für hohen Seegang und damit für starke Brandung an den Küsten der Kanarischen Inseln. Entsprechend bittet die Regionalregierung der Kanaren Bevölkerung und Gäste, an den Küsten weiterhin äußerste Vorsicht walten zu lassen und die Warnbeflaggung zu akzeptieren.

Wellen-Warnung für die Kanaren

Laut Aemet soll sich die Lage am Sonntag sogar nochmal verschärfen. Dann gilt eine Wellen-Warnung der Stufe Gelb für Teneriffas und Gran Canarias Norden sowie für Lanzarote mit La Graciosa, Fuerteventura, La Palma, La Gomera und El Hierro.

Die Wetter-Warnung für Sonntag prognostiziert Wellen von bis zu fünf Metern Höhe.  Am Montag endet die explizite Warnung. Die See können laut Aemet dennoch weiter rau bleiben. Entsprechende Vorsicht sei daher auch Anfang der Woche angesagt, hieß es. Warum dies so wichtig ist, sehen Sie nachfolgend:


Mehr zum Thema:
Für Sie ausgewählt

Kanaren-Kleinanzeigen

Jetzt alle Anzeigen ansehen & kostenlos inserieren.

Nicht verpassen!

Bestellen Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter und bleiben Sie stets up to date!
Über den Text

Kanaren bereiten sich auf Riesen-Wellen vor

wurde veröffentlicht in: Aktuelles, El Hierro News, Fuerteventura News, Gran Canaria News, Kanaren News, La Gomera News, La Graciosa News, La Palma News, Lanzarote News, Teneriffa aktuell, Teneriffa Nord

Beitrag teilen:
Über den Autor

Kanaren bereiten sich auf Riesen-Wellen vor

wurde veröffentlicht von

Johannes Bornewasser sw klein

Johannes Bornewasser ist Herausgeber von Teneriffa News. Er hat zudem die redaktionelle Verantwortung inne. Zu seinem Autorenprofil geht es hier.

Ihre Meinung

Kommentare zu:

Kanaren bereiten sich auf Riesen-Wellen vor


Die Kommentar-Funktion steht exklusiv unseren Abonnentinnen und Abonnenten zur Verfügung. Hier finden Sie unsere Angebote. Wenn Sie bereits einen Account haben, können Sie sich hier einloggen.