Kanaren: Zigaretten werden teurer


Lesedauer: 1 Min.

Philip Morris ist auf den Kanaren weiter auf Konsolidierungskurs. Dafür sollen Zigaretten der Marken Marlboro, L&M und Chesterfield um 10 Cent pro Schachtel teurer werden.

Stange Zigaretten: Preise liegen weiter unter 25 Euro

Der Tabakgigant betreibt auf den Kanaren eine eigene Zigaretten-Fabrik. Aufgrund der sehr niedrigen Zigaretten-Preise auf den Kanarischen Inseln arbeite diese jedoch stets an der Grenze der Wirtschaftlichkeit. Steigende Produktionskosten hätten diesen Schritt daher nun nötig gemacht, hieß es.

Dennoch liegen die Preise für Markenzigaretten auf den Kanaren auch weiterhin deutlich unter dem EU-Standard. Aufgrund von verschiedenen Steuervorteilen gibt es eine Stange Zigaretten auf Teneriffa und den Nachbarinseln aktuell bereits ab 20 Euro. 

Die genannten Marken aus dem Philip-Morris-Konzern werden je nach Händler aber auch künftig für knapp unter 25 Euro zu haben sein.

Infos zu den ebenfalls sehr niedrigen Spritpreisen auf den Kanaren finden Sie hier.


Nicht verpassen:
Bestellen Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter und bleiben Sie stets up to date!


Über den Text

Kanaren: Zigaretten werden teurer

wurde veröffentlicht in: Aktuelles, Kanaren, Teneriffa

Beitrag teilen:
Über den Autor

Johannes Bornewasser ist Herausgeber von Teneriffa News. Er hat zudem die redaktionelle Verantwortung inne. Zu seinem Autorenprofil geht es hier.

Leserkommentare

Als Abonnent können Sie unsere Beiträge kommentieren. Hier finden Sie unsere Abos. Wenn Sie bereits Abonnent sind, können Sie sich hier einloggen.