Kanaren erhöhen die Steuern ab Juli 2012


Lesedauer: 2 Min.

Urlaub auf Teneriffa wird teurer: Zum 1. Juli 2012 hat die Regierung die Steuern auf den Kanarischen Inseln erhöht. Der allgemeine Steuersatz stieg von fünf auf sieben Prozent. Auch der Sprit wird teurer. Die Maßnahme soll dem stetig wachsenden Finanzloch auf den Kanarischen Inseln entgegenwirken.

Teneriffa gilt nicht nur wegen des milden Klimas und der Sonnengarantie als Paradies für Touristen und Langzeiturlauber. Vor allem die geringen Lebenshaltungskosten sind ein Grund für mehr als eine Million Touristen jährlich, die Insel zu besuchen. Das wachsende Finanzloch in Spanien und die zugleich steigenden Ausgaben für die Kanaren haben die spanische Regierung jedoch dazu bewogen, den bisherigen Steuersatz für die atlantische Inselgruppe zu erhöhen – „vorübergehend“, wie es heißt.

Auch Einkommensteuer steigt

Die kanarische Mehrwertsteuer (IGIC) wird daher von bislang fünf auf nun sieben Prozent erhöht. Die reduzierte IGIC stieg von zwei auf nun drei Prozent. Bei den Grundnahrungsmitteln ändert sich zunächst nichts. Diese sind auf den Kanaren seit jeher von der Mehrwertsteuer befreit. Dafür werden jedoch einige Mehrwertsteuer-Befreiungen und -Vergünstigungen abgeschafft.

Zudem wird bei der Einkommensteuer der regionale Anteil angezogen. Die IRPF steigt bei einem Bruttoeinkommen von mehr als 53.000 Euro jährlich von bisher 21,5 auf nun 22,5 Prozent. Zudem können verschiedene Posten künftig nicht mehr von der Steuer abgesetzt werden. Hierzu gehören unter anderem Aufwände für Kinder (Geburt oder Adoption, Kindergartengebühren), Studiengebühren und Umzugskosten.

Benzin auf den Kanaren wird teurer

Auch vor einer Erhöhung der Kraftstoffpreise macht die Regierung nicht Halt. Der Preis für einen Liter Diesel steigt um zehn Cent. Hier fallen nun nicht mehr 10, sondern 20 Cent Steuern an. Super-Benzin wird ab sofort nicht mehr mit 21, sondern mit 26 Cent pro Liter besteuert. Für Super Plus werden künftig 0,285 Euro (vorher 23 Cent) je Liter an Steuern fällig.

Ferner werden auch die Erbschaftssteuer und die Schenkungssteuer wieder eingeführt. Geldinstitute und Supermärkte müssen zudem neu eingeführte Abgaben kompensieren. Auch dies wird auf Einwohner und Touristen umgelegt.

>>> News zu den aktuellen Spritpreisen auf Teneriffa finden Sie hier <<<


Nicht verpassen:
Bestellen Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter und bleiben Sie stets up to date!


Über den Text

Kanaren erhöhen die Steuern ab Juli 2012

wurde veröffentlicht in: Aktuelles, Kanaren, Teneriffa

Beitrag teilen:
Über den Autor

Johannes Bornewasser ist Herausgeber von Teneriffa News. Er hat zudem die redaktionelle Verantwortung inne. Zu seinem Autorenprofil geht es hier.

Leserkommentare

Als Abonnent können Sie unsere Beiträge kommentieren. Hier finden Sie unsere Abos. Wenn Sie bereits Abonnent sind, können Sie sich hier einloggen.