Parque las Áquilas – Der Jungle Park auf Teneriffa

75.000 Quadratmeter und rund 500 Tiere warten im Parque las Águilas (auch „Jungle Park“) darauf, von den Besuchern entdeckt zu werden. Der Freizeitpark im Süden Teneriffas liegt größtenteils in einem Waldgebiet. Tiershows und frei lebende Vogelarten ziehen jedes Jahr viele Tausend Besucher in den kleinen Ort Áquilas del Teide.

Ads

Durch Tunnel, über Hängebrücken und vorbei an Wasserfällen, Lagunen und Höhlen führt der Weg die Besucher quer durch den Jungle Park auf Teneriffa. Der Zoo ist bekannt für seine zahlreichen Vogelarten und Flugshows. Doch der Parque Las Áquilas bietet Besuchern noch weit mehr.

In der Anlage leben diverse Affenarten, Krokodile, Schildkröten, und Pinguine. Außerdem können Jaguare, Löwen und Pumas bestaunt werden. Auch weiße Löwen und Tiger leben in dem Tierpark, der als einer der größten Dschungel-Parkanlagen Europas gehandelt wird.

Neben dem Entdecker-Pfad gilt besonders die große Flugshow als Höhepunkt des Park-Besuchs. Mehrmals täglich kreisen dabei Greifvögel über den Köpfen der Besucher. Außerdem können während der Wanderung durch die Anlage immer wieder auch wild lebende Vögel aus nächster Nähe bestaunt werden.

Jungle Park – Öffnungszeiten, Eintritt und Tickets

Der Jungle Park auf Teneriffa ist täglich zwischen 10 und 17.30 Uhr geöffnet. Für Kleinkinder werden 7 Euro fällig, Kinder bis zehn Jahre zahlen 15,50 Euro. Erwachsene und Kinder ab elf Jahre zahlen 24 Euro für den Tagespass. Familienkarten für zwei Kinder und zwei Erwachsene kosten 73 Euro. Vor Ort an der Kasse sind die Tickets jeweils etwas teurer.

Hier finden Sie eine Übersicht der besten Freizeitparks auf Teneriffa.

Ads
Beitrag teilen:

Jetzt kommentieren:

Parque las Áquilas – Der Jungle Park auf Teneriffa


Veröffentlicht in: Freizeitparks auf Teneriffa, Águilas del Teide, Arona, Teneriffa Süd

Wir verwenden Cookies, um die Seite optimal für Sie abzustimmen. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich einverstanden. mehr
ausblenden