Login für Mitglieder   |   jetzt Mitglied werden

Letzte Reise der “Mein Schiff Herz” startet auf den Kanaren


Die Mein Schiff Herz hat die Kanaren Dutzende Male angelaufen. Das gehört nun der Vergangenheit an. Denn das Kreuzfahrtschiff wird außer Dienst gestellt. Zumindest bei Tui. Das ist ihre letzte Reise.

Von Juan Martín Lesedauer: 2 Minuten

Ein letztes Mal heißt es “Leinen los zur Überfahrt”. Dann wird die “Mein Schiff Herz” abgegeben. Denn Tui stellt das Schiff nach 25 Jahren auf See außer Dienst. Doch die Herz erleidet zumindest nicht das gleiche Schicksal wie viele andere alte Kreuzfahrtschiffe.

Ein “Ozeanriese” ist die Mein Schiff Herz nicht. Und das gehört zu ihrem Schicksal. Denn die Anforderungen an moderne Kreuzfahren haben sich seit 1997 grundlegend geändert. Damals war die heutige Herz vom Stapel gelaufen. Und sie hat ihren Besitzern seither gute Dienste erwiesen.

Am Donnerstag ist die Mein Schiff Herz ein letztes mal aufgebrochen. Von Teneriffa aus ging es nach Gran Canaria. Dort startet das Schiff am Freitag erstmals auf dieser Reise auf hohe See.

Mein Schiff Herz fährt von Teneriffa aus zum neuen Besitzer

Die weiteren Ziele heißen Agadir, Lissabon, Càdiz, Gibraltar und Valencia. Von dort aus geht es in den Zielhafen Palma de Mallorca. Nach der Ankunft am 16. April 2023 wird sie außer Dienst gestellt.

Vor der Verschrottung wird das Schiff von britischen Reederei Marella Cruises gerettet. Sie ist Teil des TUI-Konzerns und hat 2019 bereits die ehemalige Mein Schiff 1 als Marella Explorer übernommen. Der erste Name der Mein Schiff Herz lautete einst Mein Schiff 2. Das Schicksal des Dampfers war damit vielleicht sogar absehbar.

Marella Cruises kündigte an, das Schiff in der Werft für die neuen Anforderungen umzubauen und sie im Juni 2023 als Marella Voyager ins Mittelmeer zu schicken.

Tui gibt Kreuzfahrtschiff nach Kanaren-Reise ab

Die Mein Schiff Herz ist seit 2011 für TUI Cruises unterwegs. Als der Neubau der Mein Schiff 2 in Dienst gestellt wurde, musste sie ihren Namen abgeben und seither als Herz durch die Meere kreuzen.

Das Schiff ist 262 Meter lang und 32 Meter breit. Es hat seine bis zu 1912 Passagiere auf verschiedenen Routen durch die Weltmeere gebracht. Das Schiff ist am 2. November 1997 aus der Meyer Werft in Papenburg vom Stapel gelaufen und war als drittes und letztes Schiff der Century-Klasse an die Reederei Celebrity Cruises übergeben worden. Die Tochter-Reederei von Royal Caribbean Cruise Line gab sie 2008 unter dem Namen Celebrity Mercury ab. 2018 erfolgt schließlich die bisher letzte interne Umbenennung.

Mein Schiff Herz lag während Corona vor Teneriffa vor Anker

Nach der Corona-Pandemie verblieb die Mein Schiff Herz länger als alle anderen in der Zwangspause. Von März 2020 bis April 2022 liefen die Motoren nur zur Stromerzeugung oder für kurze Parkplatz-Wechsel. Das Foto oben zeigt ihre zwischenzeitliche Parkposition vor Teneriffas Nord-Küste. Rund ein Jahr nach der Wiederaufnahme des Dienstes ist der Ozeandampfer bereits in sein letztes Abenteuer für die aktuelle Reederei gestartet.

Die wiederum will den Verlust durch den Bau der Mein Schiff 7 kompensieren. Die Mein-Schiff-Flotte wird demnach nur bis Juni 2024 auf sechs Schiffe schrumpfen. Dann ist die Jungfernfahrt der Nachfolgering angekündigt.


Mehr aktuelle Nachrichten finden Sie jetzt hier bei uns.


Für Sie ausgewählt

Kanaren-Kleinanzeigen

Jetzt alle Anzeigen ansehen & kostenlos inserieren.

Nicht verpassen!

Bestellen Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter und bleiben Sie stets up to date!
Über den Text

Letzte Reise der “Mein Schiff Herz” startet auf den Kanaren

wurde veröffentlicht in: Aktuelles, Gran Canaria News, Kanaren News, Santa Cruz, Teneriffa aktuell, Teneriffa Nord

Beitrag teilen:
Über den Autor

Letzte Reise der “Mein Schiff Herz” startet auf den Kanaren

wurde veröffentlicht von

Teneriffa News Logo 512x512

Juan Martín ist redaktioneller Mitarbeiter von Teneriffa News. Zu seinem Autorenprofil geht es hier.

Ihre Meinung

Kommentare zu:

Letzte Reise der “Mein Schiff Herz” startet auf den Kanaren


Die Kommentar-Funktion steht exklusiv unseren Abonnentinnen und Abonnenten zur Verfügung. Hier finden Sie unsere Angebote. Wenn Sie bereits einen Account haben, können Sie sich hier einloggen.