Login für Mitglieder   |   jetzt Mitglied werden

Zwei Milliarden Plus: Kanaren-Touristen werden deutlich spendabler


Touristen geben auf den Kanarischen Inseln deutlich mehr Geld aus. Die Kanaren haben rund zwei Milliarden Euro mehr Umsatz gemacht. Das sind die Zahlen.

Von Juan Martín Lesedauer: 2 Minuten

Die Kanarischen Inseln verzeichnen deutlich mehr Touristen. Und die Urlauber bescheren vor Ort mehr Umsatz. Das sorgt für ein sattes Umsatz-Plus auf den Inseln. Allein von Januar bis September verzeichneten die Kanaren zehn Millionen Urlauber – ein Plus von 14,1 Prozent.

Und die Touristen gaben vor Ort deutlich mehr Geld aus. Vorbei ist das Klischee des All-Inclusive-Urlaubers, der den Geschäften und Restaurants der Kanaren keinen Umsatz bringt. Denn die Ausgaben stiegen nicht nur vergleichen mit Vorjahr, sondern auch im Vergleich mit der Vorpandemiezeit. Allerdings muss auch die Teuerungsrate eingerechnet werden.

Das Nationale Statistikinstitut (INE) veröffentlichte Daten zu den Ausgaben internationaler Touristen bis September 2023. Und die Zahlen überraschen. Denn es könnte sogar ein Rekord aufgestellt werden.

Kanaren-Touristen geben mehr Geld aus

Laut INE stiegen die durchschnittlichen Gesamtausgaben auf den Kanarischen Inseln um satte zwei Milliarden Euro. Das bedeutet ein Plus von fast 17 Prozent im Vergleich mit dem selben Zeitraum 2019.

Kumuliert liegen die Ausgaben ausländischer Kanaren-Touristen in diesem Jahr bereits bei 14,54 Milliarden Euro. Im Jahr 2019 waren es bis Ende September 12,45 Milliarden Euro gewesen.

Laut Tourismus-Ministerium halte der Wachstumstrend an. Demnach sei es denkbar, dass ein neuer Rekord von 16 Millionen Touristen aufgestellt werden könne. Diese könnten rund 19 Milliarden Euro auf den Kanarischen Inseln ausgeben.

Kanaren landesweit auf Platz vier

Nach den Balearen, Katalonien und Andalusien liegen die Kanarischen Inseln derzeit auf dem vierten Rang im innerspanischen Vergleich der Touristenzahlen im Monat September. Im letzten Sommermonat beliefen sich die Gesamtausgaben auf 1,45 Milliarden Euro. Dies bedeutet, dass jeder ausländische Tourist durchschnittlich 1271 Euro ausgab. Auch das war eine Steigerung um 7,9 Prozent.

Für den meisten Umsatz sorgten Urlauber aus Großbritannien. Sie machten 20,1 Prozent des Gesamtumsatzes aus. Das bedeutete einen Anstieg um 16 Prozent. Knapp zwei Millionen britische Touristen verbrachten ihren Urlaub auf den Kanaren. Fast jeder vierte Kanaren-Tourist war damit Brite.

Auch Deutsche bescheren den Kanaren mehr Umsatz

Es folgen 1,3 Millionen Deutsche, was einen Anteil von 13,5 Prozent bedeutet. Die Ausgaben pro deutschem Urlauber stiegen im Vergleich zum Vorjahr um 18,2 Prozent.

Dahinter folgen Touristen aus Frankreich. Knapp eine Million französische Urlauber machen 7,3 Prozent des Gesamtumsatzes aus. Sie sorgten für ein Plus von 7,5 Prozent bei den Ausgaben.


Für Sie ausgewählt

Kanaren-Kleinanzeigen

Jetzt alle Anzeigen ansehen & kostenlos inserieren.

Nicht verpassen!

Bestellen Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter und bleiben Sie stets up to date!
Über den Text

Zwei Milliarden Plus: Kanaren-Touristen werden deutlich spendabler

wurde veröffentlicht in: Aktuelles, El Hierro News, Fuerteventura News, Gran Canaria News, Kanaren News, La Gomera News, La Graciosa News, La Palma News, Lanzarote News, Teneriffa aktuell, Teneriffa Nord, Teneriffa Süd

Beitrag teilen:
Über den Autor

Zwei Milliarden Plus: Kanaren-Touristen werden deutlich spendabler

wurde veröffentlicht von

Teneriffa News Logo 512x512

Juan Martín ist redaktioneller Mitarbeiter von Teneriffa News. Zu seinem Autorenprofil geht es hier.

Ihre Meinung

Kommentare zu:

Zwei Milliarden Plus: Kanaren-Touristen werden deutlich spendabler


Die Kommentar-Funktion steht exklusiv unseren Abonnentinnen und Abonnenten zur Verfügung. Hier finden Sie unsere Angebote. Wenn Sie bereits einen Account haben, können Sie sich hier einloggen.