Gefälschte Polohemden: Polizei nimmt Hehler auf Teneriffa hoch

Über Wochen haben Zivil-Polizisten eine Hehlerbande dabei beobachtet, wie sie organisiert gefälschte Polohemden als vermeintliches Original verkauft hatte. Über den Rastro-Flohmarkt in Santa Cruz war die Ware auf den Markt gebracht worden. Ein Unternehmensvertreter der geschädigten Modemarke hatte die Fälschungen angeprangert.

Ads

Der Rastro gilt als einer der beliebtesten Flohmärkte in Teneriffas Hauptstadt Santa Cruz. Neben gebrauchten Gegenständen wird dort auch originalverpackte Ware verkauft. Bei Poloshirts der französischen Marke „Lacoste“ war der Preis für die vermeintlichen Originale dann aber doch zu niedrig. Das Unternehmen selbst wurde Mitte Juli darauf aufmerksam und fand heraus, dass die Ware gefälscht war.

Gemeinsam mit der Nationalpolizei wurden Ermittlungen angestellt. In deren Rahmen stellten die Beamten fest, dass sechs Personen, fünf Männer und eine Frau, hinter der Verbreitung der Fälschungen steckten. An gleich mehreren Ständen wurden die Shirts unter das Volk gebracht.

Am Wochenende erfolgte nun der Zugriff. Die Polizisten nahmen gleichzeitig alle sechs Personen fest und beschlagnahmten 141 gefälschte Polo-Shirts. Die Ware soll nun gesichtet und nach den Ermittlungen vernichtet werden. Die Hehler erwartet ein Prozess. Sie wurden bereits dem Haftrichter vorgeführt.

Weitere aktuelle Nachrichten finden Sie hier.

Ads
Beitrag teilen:

Jetzt kommentieren:

Gefälschte Polohemden: Polizei nimmt Hehler auf Teneriffa hoch


Veröffentlicht in: Teneriffa, Aktuelle Nachrichten, Santa Cruz, Teneriffa Nord

Wir verwenden Cookies, um die Seite optimal für Sie abzustimmen. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich einverstanden. mehr
ausblenden