Hühner-Lkw rast in Wohnhaus

Bei La Laguna ist in der Nacht zu Montag ein Lkw in ein Wohnhaus gerast. Der Lastwagen war mit hunderten lebendigen Hühnern beladen. Bei dem Unfall kamen dutzende Tiere ums Leben.

Ads

Überholmanöver wohl Unfallursache

Nach Zeugenaussagen war ein mit zwei Personen besetzter Pkw in den Unfall verwickelt. Unmittelbar nachdem das Auto den Lastwagen auf der Nord-Autobahn überholt hatte, verlor dessen Fahrer auf Höhe des „San Benito“-Kurve unterhalb der Feuerwache von La Laguna die Kontrolle über sein Gefährt.

Der Lkw durchbrach daraufhin auf regennasser Fahrbahn die Leitplanke und krachte schließlich in ein unbewohntes Haus. Bei dem Aufprall fiel der Laster auf die Seite und die oberen Käfige wurden aufgerissen. Die Hühner wurden teilweise viele Meter weit durch die Gegend geschleudert und starben noch am Unfallort.

Polizei ermittelt

Die Polizei und das Technische Hilfswerk waren mehrere Stunden im Einsatz, um die Unfallstelle zu sichern und die Fahrbahn von toten Tieren und Trümmerteilen zu befreien.

Der Lkw-Fahrer und die beiden Auto-Insassen blieben unverletzt. Die Polizei ermittelt.

Ads
Beitrag teilen:

Jetzt kommentieren:

Hühner-Lkw rast in Wohnhaus


Veröffentlicht in: Teneriffa, Aktuelle Nachrichten, La Laguna, Teneriffa Nord

Wir verwenden Cookies, um die Seite optimal für Sie abzustimmen. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich einverstanden. mehr
ausblenden