Vermummtes Paar löst Bombenalarm in Adeje aus


Lesedauer: 1 Min.

Zwei Schweizer haben einen Bombenalarm auf Teneriffa ausgelöst. Das Paar hatte mit Motorradhelmen auf dem Kopf und ganz in schwarz gekleidet den Busbahnhof von Adeje betreten, eine Tasche in einer Ecke des Gebäudes abgestellt und war wieder verschwunden. Der Manager des Busbahnhofs beobachtete das Geschehen und alarmierte die Polizei. Diese löste Bombenalarm aus.

Während ein Räumkommando der Nationalpolizei den Busbahnhof abriegelte und sich Bombenspezialisten zur Erkundung der Tasche bereit machten, kehrte das Schweizer Paar zurück. Die beiden Touristen trauten ihren Augen kaum und deckten den Irrtum schließlich auf.

Das Paar hatte Teneriffa mit dem Motorrad erkundet. Da sie zeitlich bereits recht knapp unterwegs waren, hatten sie ihre Tasche schnell zum Busbahnhof transportiert und dann das Motorrad zum Verleih zurückgebracht. Anschließend wollten sie den Bus nehmen.

Dabei hatten sie nach eigenen Angaben die internationale angespannte Lage vergessen und nicht darüber nachgedacht, dass sowohl ihr Verhalten und Auftreten als auch herrenlose Koffer an öffentlichen Plätzen im Allgemeinen schnell als möglicher terroristischer Akt wahrgenommen werden. Die Polizei verwarnte das Paar und entließ es in Richtung Heimat.


Nicht verpassen:
Bestellen Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter und bleiben Sie stets up to date!


Über den Text

Vermummtes Paar löst Bombenalarm in Adeje aus

wurde veröffentlicht in: Adeje, Aktuelles, Teneriffa, Teneriffa Süd

Beitrag teilen:
Über den Autor
Johannes Bornewasser

Johannes Bornewasser ist Herausgeber von Teneriffa News. Er hat zudem die redaktionelle Verantwortung inne. Mehr Infos zum Autor gibt es hier.