Corona-Virus: Gesichtsmasken auf den Kanaren ab Donnerstag obligatorisch


Die angekündigte Maskenpflicht in Spanien gilt erst ab Donnerstag. Das geht aus dem am Mittwoch veröffentlichten Boletín Oficial del Estado (BOE) hervor. Die Ankündigung in dem Amtsblatt sieht vor, dass auf den Kanaren – wie in ganz Spanien – das Tragen einer Gesichtsmaske unter besonderen Bedingungen obligatorisch wird.

In Spanien muss ab Donnerstag auf öffentlichen Straßen, in öffentlichen Außenbereichen oder in geschlossenen Räumen, die für die Öffentlichkeit zugängig sind, eine Gesichtsmaske getragen werden – sofern ein Abstand von zwei Metern zu anderen Personen nicht eingehalten werden kann.

Zunächst war angekündigt worden, dass eine generelle Maskenpflicht ab Mittwoch gelten würde. Gleichzeitig wurde auf das BOE verwiesen, das nun den Start-Zeitpunkt und die genauen Umstände festlegte.

Ausnahmen für Masken-Vorgabe in Spanien

Von der neuen Maßnahme ausgenommen sind Kinder unter sechs Jahren. Außerdem müssen Personen mit nachgewiesenen Atembeschwerden keine Gesichtsmaske tragen, sofern diese durch die Maßnahme verschlimmert würden. Auch in Situationen, die mit dem Tragen einer Gesichtsmaske nicht zu vereinbaren sind, gilt die Vorgabe nicht. Dazu zählt beispielsweise die Nahrungsaufnahme oder eine Notsituation.

Bei den zu verwendenden Arten von Gesichtsmasken gibt es zunächst keine konkrete Vorgabe. Die Empfehlung laute jedoch, chirurgische Masken oder FFP2-Masken zu nutzen.

Gesundheitsminister weist Kritik über den Zeitpunkt zurück

Kritik an der späten Einführung der Maßnahme wollte Gesundheitsminister Salvador Illa nicht gelten lassen. Alle Entscheidungen und Protokolle stünden unter ständiger Überprüfung. „In dieser Phase der Deeskalation hielten wir diesen Schritt für zweckmäßig. Wir haben den autonomen Gemeinschaften zugestimmt und den Experten zugehört. Es schien uns ein gewisses Maß an Vorsorge, Vorsicht und Sicherheit zu bringen“, sagte Illa. Zudem habe man sich an anderen europäischen Staaten orientiert, die zuletzt ähnlich entschieden hätten.

Das Ministerium ließ zudem mitteilen, dass es notwendig sei, ein Vorsorgeprinzip zu befolgen. Auf diese Weise würde die Ansteckungsgefahr mit dem Corona-Virus weiter verringert.

Zudem mahnte der Gesundheitsminister erneut zu Vorsicht: „Wir müssen weiterhin mit Vorsicht, Umsicht und Sicherheit agieren. Die Zahl der Fälle ist noch immer steigend“, sagte Illa.

Nichts mehr verpassen:
>>> Alle News und Entwicklungen rund um das Corona-Virus auf den Kanaren gibt es jetzt hier in unserer Live-Berichterstattung. <<<

Mehr aktuelle Nachrichten finden Sie jetzt hier.
Mehr zum Thema:
Beitrag teilen:

Teneriffa News Newsletter bestellen

Über den Text

Corona-Virus: Gesichtsmasken auf den Kanaren ab Donnerstag obligatorisch

wurde veröffentlicht in: Aktuelles, El Hierro, Fuerteventura, Gran Canaria, Kanaren, La Gomera, La Graciosa, La Palma, Lanzarote, Teneriffa, Teneriffa Nord, Teneriffa Süd


Über den Autor
Johannes Bornewasser

Johannes Bornewasser ist Herausgeber von Teneriffa News. Er hat zudem die redaktionelle Verantwortung inne. Mehr Infos zum Autor gibt es hier.