Kanaren: Wind- und Wellenwarnung für das Wochenende


Das spanische Wetteramt Aemet hat für das Wochenende auf den Kanarischen Inseln eine Warnung ausgegeben. Es gilt Alarmstufe Gelb. Am Samstag muss mit örtlichen Sturmböen und hohem Wellengang gerechnet werden. Anwohner und Besucher werden gebeten, in Küstennähe und in höheren Lagen besonders vorsichtig zu sein.

Ads

Wie die Meteorologen mitteilten, seien in Küstennähe besonders zur Flut überdurchschnittlich hohe Wellen möglich. Diese könnten durchaus auch sporadisch und somit unvorhersehbar auftreten. Anwohner und Besucher werden daher gebeten, am Wochenende direkte Küstenabschnitte zu meiden. Es wurde die Wellen-Warnstufe Gelb ausgegeben.

Sturmböen in mittleren und höheren Lagen möglich

In mittleren und höheren Lagen kommen zudem örtlich Sturmböen mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 70 Kilometern pro Stunde auf. Der Vorhersage nach seien besonders der Norden Teneriffas sowie die Berge Gran Canarias, La Palmas, La Gomeras und El Hierros betroffen. In diesen Bereichen gilt den Meteorologen zufolge bis Sonntagnacht ebenfalls die Warnstufe Gelb.

Besonders in den Nordteilen der Inseln muss mit teils dichter Bewölkung und örtlichen Schauern gerechnet werden. In den restlichen Bereichen der Kanarischen Inseln wird wechselnde Bewölkung erwartet.

Ads

Aktuelle Wettervorhersage für die Kanarischen Inseln

Sehen Sie jetzt:
Fotos: Darum sollten Sie eine
Wellenwarnung ernst nehmen
Mojo: Eine typisch kanarische Sauce

Am besten bleiben Sie informiert, wenn Sie unsere aktuelle Wettervorhersage für die Kanarischen Inseln im Blick behalten. Außerdem finden Sie über die nachfolgenden Links das aktuelle Wetter für TeneriffaFuerteventura, LanzaroteGran CanariaLa Gomera, El Hierro und La Palma.

Hier lesen Sie außerdem alles rund um Unwetter auf den Kanarischen Inseln und Unwetter auf Teneriffa.
Alle aktuellen News finden Sie es hier.

Ads
>> zur Startseite
Beitrag teilen:

Jetzt kommentieren:

1 Kommentar

  1. Klaus Debus schrieb am

    Teneriffa, die schönste Kanaren-Insel. Besonders der Norden ist sehenswert und natürlich der Teide, der höchste Berg Spaniens. Und das Essen ist auch etwas ganz besonderes auf dieser Insel!