56-Jähriger in Masca-Schlucht tödlich verunglückt


Erneut hat sich in der Masca-Schlucht auf Teneriffa ein tödlicher Unfall ereignet. Ein 56 Jahre alter Wanderer stürzte nach Angaben der Rettungskräfte mehrere Meter in die Tiefe. Der Mann konnte schwer verletzt geborgen werden. Er erlag jedoch wenig später seinen schweren Verletzungen.

Ads

Wie die Höhenretter mitteilten, habe sich der Unfall am Mittwochvormittag ereignet. Der Notruf ging um 11.24 Uhr in der Rettungszentrale ein. Umgehend wurden ein Bergungsteam und ein Helikopter in die beliebte Wander-Schlucht im Nordwesten Teneriffas entsandt.

Aufgrund des unwegsamen Geländes entschieden die Rettungskräfte, den Mann per Seilwinde auszufliegen. Der Deutsche war vom Weg abgekommen und rund acht Meter in die Tiefe gestürzt.

Mit dem Rettungshubschrauber wurde der 56-Jährige zum Fußballplatz von Los Cristianos gebracht, wo bereits ein Krankenwagen wartete, um den Verletzten zum Süd-Hospital zu bringen. Den Rettern zufolge erlag er jedoch noch auf dem Weg ins Krankenhaus seinen schweren Verletzungen.

Ads

Warum der Mann vom Weg abkam, ist noch nicht geklärt. Auch die Ehefrau des Verunglückten war zunächst nicht ansprechbar. Die Polizei nahm umgehend Ermittlungen auf. Ersten Angaben zufolge sei ein tragischer Unfall wahrscheinlich.

Masca-Schlucht auf Teneriffa: Zugangskontrollen sollen Unfälle reduzieren

Erst Ende September war eine Urlauberin aus Norwegen rund sieben Meter in die Tiefe gestürzt und aufgrund ihrer schweren Verletzungen kurze Zeit später verstorben. Immer wieder kommt es in der bei Wanderern beliebten Schlucht zu Zwischenfällen.

Auch aufgrund der Forderungen von Feuerwehr und Bergrettern nach besseren Ausrüstungs-Kontrollen ist inzwischen eine Zugangsbeschränkung für die Masca-Schlucht in der Diskussion. Damit soll nicht nur sichergestellt werden, dass Einnahmen für den Erhalt des Barrancos generiert werden, sondern vor allem an den Zugangspunkten überprüft werden können, ob die Ausrüstung der Besucher für eine Durchquerung ausreicht. Weitere Informationen zu den Plänen finden Sie hier.

Hier finden Sie zudem alle Informationen zum Wandern durch die Mascaschlucht.

Ads
>> zur Startseite
Beitrag teilen:

Jetzt kommentieren: