Feuer auf Kreuzfahrtschiff: 800 Gäste fliegen von Teneriffa heim

Feuer im Maschinenraum eines Kreuzfahrtschiffes hat dafür gesorgt, dass rund 800 Kreuzfahrer frühzeitig und anders als geplant die Heimreise antreten müssen. Das Schiff schleppte sich mit halber Kraft in den Hafen von Santa Cruz auf Teneriffa. Die Gäste werde derzeit auf Flüge umgebucht.

Ads

Bereits am Sonntag war das Feuer auf hoher See nahe Casablanca ausgebrochen. Die Flammen zerstörten Teile der Maschinen. Mit nur noch einem Motor musste der nächste Hafen angesteuert werden. Der Kapitän entschied sich in Abstimmung mit der Reederei, Teneriffa anzulaufen.

Kreuzfahrt-Gäste fliegen von Teneriffa heimwärts

Am Donnerstag in Santa Cruz angekommen stand bereits fest, dass die Schäden nur durch eine umfangreiche Reparatur beseitigt werden können. Somit hieß es für die rund 800 Gäste, dass der Heimweg nicht wie geplant luxuriös und auf dem Seeweg, sondern per Last-Minute-Buchung durch die Luft erfolgen würde.

Erste Gäste sind bereits auf dem Heimweg in Richtung Deutschland, Großbritannien und die Niederlande. Bis jedoch alle der etwa 800 Kreuzfahrer entsprechend untergebracht wurden, werden voraussichtlich noch einige Tage vergehen.

Trotz des Schreckens und des unschönen Endes der geplanten Traumreise gibt es auch eine gute Nachricht für die Kreuzfahrt-Gäste: bei dem Zwischenfall wurde niemand verletzt.

Ads
Beitrag teilen:

Jetzt kommentieren:

Feuer auf Kreuzfahrtschiff: 800 Gäste fliegen von Teneriffa heim


Veröffentlicht in: Aktuelle Nachrichten, Teneriffa

Wir verwenden Cookies, um die Seite optimal für Sie abzustimmen. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich einverstanden. mehr
ausblenden