Mann mit zwei Kilo Kokain auf Teneriffa gestoppt

Mit zwei Kilogramm Kokain im Gepäck wurde am Montag ein Schmuggler auf Teneriffa gestoppt. Der 45-Jährige hatte versucht, die Drogen über den Flughafen Teneriffa Nord auf die Insel zu schmuggeln. Beamte der Guardia Civil fassten den Mann.

Ads

Wertpapiere und Drogen

Wie die Beamten mitteilten, war der Schmuggler vom spanischen Festland angereist. Die Drogen waren in einem doppelten Boden seines Koffers versteckt. Zudem hatte der Mann diverse Wertpapiere und Bargeld dabei.

Die Beamten fassten den Schmuggler noch in der Ankunftshalle des Flughafens und überstellten ihn dem Gericht von La Laguna.

Beitrag teilen:

Jetzt kommentieren:

Wir verwenden Cookies, um die Seite optimal für Sie abzustimmen. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich einverstanden. mehr
ausblenden