Spaziergänger finden zwei Leichen bei La Orotava


Lesedauer: 1 Min.

Sie hatten nur für ein schnelles Erinnerungsfoto angehalten, doch bei der kurzen Rast machten Spaziergänger auf Teneriffa unfreiwillig eine grausige Entdeckung: In der Caldera oberhalb von La Orotava entdeckten die zwei Urlauber die Leichen eines Mannes und einer Frau. Die Ermittlungen dauern an.

Wie die Guardia Civil mitteilte, hätten die Leichen bereits einige Zeit unentdeckt an dem Waldweg gelegen. Ersten Angaben zufolge weisen beide Leichen keine Spuren für äußerliche Gewalt auf. Dies könne einen Suizid nahelegen, hieß es zunächst.

Andere Quellen berichten davon, dass die Leiche der Frau bedeckt gewesen sei, die des Mannes dagegen nicht. Es kann sich daher auch um eine Beziehungstat handeln. Ebenfalls denkbar wäre unter Berücksichtigung dieser Spur, dass beide nacheinander Selbstmord begangen hatten und der Mann die Frau noch bedeckte, bevor er sich selbst das Leben nahm.

Die Polizei weist darauf hin, dass all dies derzeit noch reine Spekulation sei. Die Leichen wurden der Rechtsmedizin überstellt, um nähere Erkenntnisse zu gewinnen. Zugleich wurde der Fundort weiträumig abgesperrt, um dort mögliche Spuren zu sichern. Weitere Einzelheiten würden bald bekanntgegeben, hieß es.

Mehr aktuelle Nachrichten aus Teneriffa finden Sie hier.


Nicht verpassen:
Bestellen Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter und bleiben Sie stets up to date!


Über den Text

Spaziergänger finden zwei Leichen bei La Orotava

wurde veröffentlicht in: Aktuelles, La Orotava, Teneriffa

Beitrag teilen:
Über den Autor

Johannes Bornewasser ist Herausgeber von Teneriffa News. Er hat zudem die redaktionelle Verantwortung inne. Zu seinem Autorenprofil geht es hier.

Leserkommentare

Als Abonnent können Sie unsere Beiträge kommentieren. Hier finden Sie unsere Abos. Wenn Sie bereits Abonnent sind, können Sie sich hier einloggen.