Teneriffa: Bewaffneter Raubüberfall auf Apotheke verhindert


Lesedauer: 1 Min.

Bei einem filmreifen Zugriff mit gezogener Waffe haben Zivilpolizisten einen Raubüberfall auf Teneriffa unterbunden. Ein bewaffneter Mann war am Montag in eine Apotheke in Añaza gestürmt und hatte sich Zugang zur Kasse verschafft. Nur wenige Sekunden später stürmten die Beamten in das Ladenlokal. Dem Täter gelang noch die Flucht, dann wurde er gestoppt.

Ein Überwachungsvideo zeigt den Mann, wie er mit einem Messer in der Hand die Apotheke im Gemeindegebiet von Santa Cruz betritt. Umstehende Kunden erkennen sofort die Gefahr und ergreifen die Flucht. Zwei Angestellte springen beiseite und überlassen dem Mann den Kassenbereich.

Filmreifer Zugriff von Teneriffas Polizei

Wie aus dem Nichts tauchen plötzlich zwei Polizisten in zivil auf und schreien den Mann an, er solle sein Messer fallen lassen. Dieser wirft dagegen zwei Einrichtungsgegenstände in Richtung der Beamten und ergreift die Flucht. Die Polizisten lassen den Mann zum Schutz der Anwesenden zunächst passieren und verfolgen ihn auf der Straße.

Nur kurze Zeit später klicken dann die Handschellen: Der Mann konnte noch auf der Straße gestellt und festgenommen werden. Nun entscheidet der Haftrichter über das weitere Vorgehen.

Weitere News aus Teneriffa finden Sie hier.


Nicht verpassen:
Bestellen Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter und bleiben Sie stets up to date!


Über den Text

Teneriffa: Bewaffneter Raubüberfall auf Apotheke verhindert

wurde veröffentlicht in: Aktuelles, Teneriffa

Beitrag teilen:
Über den Autor

Johannes Bornewasser ist Herausgeber von Teneriffa News. Er hat zudem die redaktionelle Verantwortung inne. Zu seinem Autorenprofil geht es hier.

Leserkommentare

Als Abonnent können Sie unsere Beiträge kommentieren. Hier finden Sie unsere Abos. Wenn Sie bereits Abonnent sind, können Sie sich hier einloggen.