Login für Mitglieder   |   jetzt Mitglied werden

Größter Thunfisch seit 30 Jahren auf Fuerteventura gefangen


Auf Fuerteventura ist der größte Thunfisch seit Jahrzehnten gefangen worden. Drei Brüder sind damit die neuen Rekordhalter. Schon im Vorjahr hatten sie einen Saison-Rekord aufgestellt.

Von Juan Martín Lesedauer: 2 Minuten

Nur ein Kran hat die satten 416 Kilogramm heben können. Der Thunfisch, den drei Brüder auf Fuerteventura an Land brachten, ist damit der schwerste seit Jahrzehnten.

Schon an Bord der Pecador Libertad waren sich die Brüder Bernardo, Patricio und Rafael Francés sicher, dass sie auf Rekordkurs unterwegs waren. Wenige Stunden später dann stand fest, dass sie tatsächlich einen sehr alten Rekord gebrochen hatten.

Über den Hafen-Kran von Morro Jable wurde das Tier von Bord gehievt und vermessen. Schließlich stand fest, dass der Grußaugen-Thunfisch satte 416 Kilogramm auf die Waage brachte.

Fuerteventura: Größter Thunfisch der Kanaren seit 30 Jahren gefangen

Damit haben die drei Fischer aus der Tarajal-Bruderschaft einen 30 Jahre alten Rekord gebrochen. Die aktuellen Fang-Saison hatte mit einem 332-Kilo-Exemplar begonnen (mehr dazu hier). Vor rund zwei Wochen dann wurde der diesjährige Rekord von Tomás García nach oben korrigiert. Der Segler aus Gran Tarajal hatte einen 351-Kilo-Thunfisch mitgebracht.

Die Francés-Brüder korrigierten diese Bestmarke nun nach oben und stellten damit sogleich einen Rekord auf, der voraussichtlich Jahre überdauern wird.

Kanaren-Fischer: “Wir haben zweieinhalb Stunden gekämpft”

Die Brüder erklärten, dass sie den Thunfisch klassisch mit einer Makrele angelockt hatten. Nachdem der Thunfisch angebissen hatte, habe ein Kampf begonnen, der zweieinhalb Stunden andauerte. Dann sei das Tier müde geworden.

“Wir waren erstaunt, wie groß er war. Im Vergleich zu den 200ern oder 300ern ist das ein großer Unterschied”, sagte Patricio Francés im Hafen. Fische solcher Gewichtsklassen gehen den Thunfischern öfter ins Netz. Diesmal sei es jedoch deutlich schwieriger gewesen. “Ich bin sehr glücklich, denn dies ist das zweite Jahr, in dem wir den größten Fisch der Saison gefangen haben”, fuhr der Fischer fort.

Fang auf Fuerteventura: Roter Thunfisch gilt als wertvolle Delikatesse

Roter Thunfisch ist insbesondere in der gehobenen Gastronomie sehr begehrt. Zugleich gelten die Tiere als bedroht. Daher gilt eine strenge Fang-Quote. In diesem Jahr wurde sie erstmals wieder angehoben. Die Fischer auf den Kanarischen Inseln dürfen in diesem Jahr bis zu 535 Tonnen Roten Thunfisch an Land holen und verkaufen.

Großaugenthunfische legen Tausende Kilometer zurück. Wenn sie die Gewässer der Kanarischen Inseln kreuzen, gelten sie von Größe und Gewicht her als perfekt für den Fang. Zudem sind sie mit 35 bis 55 Euro pro Kilo verhältnismäßig teuer. Entsprechend macht der Rote Thunfisch den Haupt-Umsatz vieler kanarischer Fischer aus.

Der Thunnus thynnus kann bis zu 3,65 Meter lang und 900 Kilo schwer werden. Er wird bis zu 40 Jahre alt und gilt als einer der schnellsten Fische der Welt. Bis zu 75 Kilometer pro Stunde erreichen die Tiere bei ihrer Jagd nach Beute.

Sehen Sie jetzt:
Riesenkalmar vor Teneriffa entdeckt: Was den Fund so besonders macht
Riesenkalmar vor Teneriffa entdeckt: Was den Fund so besonders macht


Mehr aktuelle Nachrichten finden Sie jetzt hier bei uns.


Für Sie ausgewählt

Kanaren-Kleinanzeigen

Jetzt alle Anzeigen ansehen & kostenlos inserieren.

Nicht verpassen!

Bestellen Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter und bleiben Sie stets up to date!
Über den Text

Größter Thunfisch seit 30 Jahren auf Fuerteventura gefangen

wurde veröffentlicht in: Aktuelles, Fuerteventura News, Kanaren News

Beitrag teilen:
Über den Autor

Größter Thunfisch seit 30 Jahren auf Fuerteventura gefangen

wurde veröffentlicht von

Teneriffa News Logo 512x512

Juan Martín ist redaktioneller Mitarbeiter von Teneriffa News. Zu seinem Autorenprofil geht es hier.

Ihre Meinung

Kommentare zu:

Größter Thunfisch seit 30 Jahren auf Fuerteventura gefangen


Die Kommentar-Funktion steht exklusiv unseren Abonnentinnen und Abonnenten zur Verfügung. Hier finden Sie unsere Angebote. Wenn Sie bereits einen Account haben, können Sie sich hier einloggen.