Gran Canaria: Junge Frau bei Angriff auf Bus verletzt


Eine junge Frau ist auf Gran Canaria bei einem Angriff auf einen Bus verletzt worden. Mehrere Jugendliche hatten das Fahrzeug mit Steinen beworfen.

Lesedauer: 1 Min.

Die Polizei sucht eine Gruppe Jugendlicher in Las Palmas de Gran Canaria. Die von Augenzeugen als etwa 15 Jahre alt beschriebenen Teenager sollen einen Bus der öffentlichen Verkehrsbetriebe mit Steinen beworfen haben. Dabei erlitt eine 19-Jährige mehrere Schnittwunden im Gesicht.

Die Attacke hatte sich am Abend des ersten Weihnachtsfeiertages ereignet. Der Bus der Linie 33 war im Stadtteil Copherfam unterwegs, als die Jugendlichen damit begannen, Steine zu werfen. Mindestens einer davon traf den Bus an einem Seitenfenster, das daraufhin zerbrach.

Mehrere umherfliegende Scherben trafen die junge Frau im Gesicht. Sie erlitt so schwere Schnittverletzungen, dass sie umgehend ins Krankenhaus Insular de Gran Canaria eingeliefert werden musste.

Die Polizei begann umgehend mit der Suche nach den Tätern, konnte sie jedoch bisher nicht aufspüren. Die Ermittlungen dauern an. Dabei versuchen die Polizisten verschiedene Quellen auszuwerten, so dass die Jugendlichen auch nachträglich noch aufgespürt werden können, hieß es.

Mehr aktuelle Nachrichten finden Sie jetzt hier.

Nicht verpassen:
Bestellen Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter und bleiben Sie stets up to date!


Über den Text

Gran Canaria: Junge Frau bei Angriff auf Bus verletzt

wurde veröffentlicht in: Aktuelles, Gran Canaria

Beitrag teilen:
Über den Autor

Johannes Bornewasser ist Herausgeber von Teneriffa News. Er hat zudem die redaktionelle Verantwortung inne. Zu seinem Autorenprofil geht es hier.

Leserkommentare

Als Abonnent können Sie unsere Beiträge kommentieren. Hier finden Sie unsere Abos. Wenn Sie bereits Abonnent sind, können Sie sich hier einloggen.