Kanaren: Sturmwarnung für fünf Inseln am Wochenende


Die Kanarischen Inseln müssen sich partiell auf Regen und sinkende Temperaturen zum Wochenende vorbereiten. Erwartet werden zudem Windböen aus nördlicher Richtung. Ab Samstagmittag gilt eine Sturmwarnung der Stufe gelb. Das sind die Aussichten.

Lesedauer: 2 Min.

Das Wochenende auf den Kanarischen Inseln wird teilweise ungemütlich. Die Meteorologen sagen ab Freitagnachmittag ähnliche Wetterbedingungen wie am vergangenen Wochenende voraus. Im Norden werden dann teils starker Wind und Regen erwartet.

Für Freitag sagen die Experten des spanischen Wetteramts Aemet ab dem Nachmittag ein Hochdruckgebiet über den Azoren und ein Tief südlich der spanischen Halbinsel voraus. In der Folge entwickelt sich auf den Kanaren ein bewölkter Himmel mit gelegentlichen Schauern in der zweiten Tageshälfte.

Über Lanzarote und Fuerteventura werden zum Nachmittag Wolken-Intervalle erwartet. Sie gehen gelegentlich mit schwachen Schauern einher. In anderen Regionen der Kanarischen Inseln soll es weniger bewölkt sein, vereinzelte Regenfälle seien jedoch nicht ausgeschlossen, heißt es.

Der Wind weht aus nördlicher Richtung. Insbesondere in der zweiten Tageshälfte werden örtlich teils kräftige Böen erwartet. Dies gilt speziell für das Hochland der westlichen Inseln und für Teneriffa.

Aus dm Archiv: Die Kanaren bei Sturmwarnung

Wochenend-Wetter: Sturmwarnung ab Samstag

Am Samstag soll dann auf Lanzarote und Fuerteventura sowie im Norden der anderen Inseln überwiegend bewölkter Himmel zu gelegentlichen Niederschlägen führen. In den mittleren und höheren Lagen können diese auch kräftiger ausfallen. Alle anderen Regionen müssen mit wechselnder Bewölkung rechnen.

Ab dem Mittag gilt dann eine Sturmwarnung der Stufe gelb für fünf Inseln. Teneriffa, Gran Canaria, La Palma, El Hierro und La Gomera erwarten Böen mit Geschwindigkeit von bis zu 80 Kilometern pro Stunde. Die Temperaturen sollen damit einhergehend einen leichten bis mäßigen Rückgang verzeichnen.

Am Sonntag soll die Situation überwiegend unverändert bleiben. Die Sturmwarnung gilt bis mindestens 9 Uhr morgens. Lediglich auf Teneriffa dauert sie den gesamten Tag an. Auf den anderen Inseln bleibt es auch ohne Warnstufe ungemütlich.

In der zweiten Tageshälfte lassen jedoch die Regenfälle nach. Der Wind aus nördlicher Richtung soll weiterhin mit teils kräftigen Böen, insbesondere in den hohen Lagen sowie an den Süd- und Westhängen des Archipels, bestehen bleiben.

Wie sich das Wetter genau entwickelt, erfahren Sie in unserer stets aktuellen Wettervorhersage für die Kanarischen Inseln. Die nachfolgenden Links bringen Sie direkt zu den Wetterberichten für Teneriffa, Fuerteventura, Lanzarote, Gran Canaria, La Gomera, El HierroLa Palma und La Grachiosa.

Mehr aktuelle Nachrichten finden Sie jetzt hier.

Nicht verpassen:
Bestellen Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter und bleiben Sie stets up to date!


Über den Text

Kanaren: Sturmwarnung für fünf Inseln am Wochenende

wurde veröffentlicht in: Aktuelles, El Hierro, Fuerteventura, Gran Canaria, Kanaren, La Gomera, La Graciosa, La Palma, Lanzarote, Teneriffa, Teneriffa Nord, Teneriffa Süd

Beitrag teilen:
Über den Autor

Johannes Bornewasser ist Herausgeber von Teneriffa News. Er hat zudem die redaktionelle Verantwortung inne. Zu seinem Autorenprofil geht es hier.

Leserkommentare

Als Abonnent können Sie unsere Beiträge kommentieren. Hier finden Sie unsere Abos. Wenn Sie bereits Abonnent sind, können Sie sich hier einloggen.