7500 neue Stellen: Tourismus auf den Kanaren legt weiter zu

Die Entwicklungen auf dem Tourismus-Sektor der Kanaren sind weiter positiv. Nachdem bereits im Januar extrem gute Besucherzahlen auf dem Archipel erreicht wurden, übertraf der Februar die Erwartungen ebenfalls deutlich. Entsprechend stiegen auch die Beschäftigungszahlen für den wichtigsten Wirtschaftszweig der Kanarischen Inseln.

Ads

7500 neue Arbeitsverträge

Mit fast 40 Prozent mehr Beschäftigten legte die Urlaubsbranche auf den Kanarischen Inseln rekordverdächtige Zahlen vor. Allein im Februar wurden fast 7500 neue Mitarbeiter in der Tourismus-Branche eingestellt. Auf Gran Canaria (rund 1450) und Lanzarote (mehr als 1000) wurden dabei die meisten Angestellten unter Vertrag genommen.

Ebenfalls positiv ist die Entwicklung bei den Besucherzahlen. Mit einem Plus von zwölf Prozent allein bei den Urlaubern aus Deutschland verzeichneten die Kanaren einen unerwarteten Schub.

Kanarischer Tourismus profitiert von Werbung auf der ITB

Nachdem die Verantwortlichen der Inseln auf der internationalen Tourismusbörse in Berlin (ITB) kräftig die Werbetrommel für die Ferieninseln im Atlantischen Ozean gerührt hatten, hofft die Branche in den kommenden Monaten auf weitere Rekordzahlen.

Die Einkäufer der großen Reiseveranstalter hatten in Berlin immerhin rund zwölf Prozent mehr Plätze geordert als in den Vorjahren. Auf den Inseln wird daher besonders für den Sommer mit einem weiteren Besucher-Plus gerechnet.

Ads
Beitrag teilen:

Jetzt kommentieren:

7500 neue Stellen: Tourismus auf den Kanaren legt weiter zu


Veröffentlicht in: Kanaren, Aktuelle Nachrichten

Wir verwenden Cookies, um die Seite optimal für Sie abzustimmen. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich einverstanden. mehr
ausblenden