Teneriffa profitiert von Tourismusbörse ITB in Berlin

Die Repräsentanten der Insel Teneriffa sind mit dem Verlauf der Internationalen Tourismusbörse in Berlin hoch zufrieden. Auf der ITB konnten neue Kontakte in die Branche geknüpft und der für die Kanaren positive Trend bei den Reiseanbietern weiter ausgebaut werden. Teneriffa erhofft sich einen erneuten Aufschwung für seine wichtigste Branche.

Ads

Aufschwung für Teneriffa

Der Tourismus auf der Insel soll gestärkt werden. Mit diesem Vorhaben reiste die Delegation aus Teneriffa zur ITB nach Berlin. Dort hatten mehr als 10.000 Aussteller aus 189 Ländern in 26 Messehallen fünf Tage lang ihre Reisesparten und neue Tourismus-Konzepte vorgestellt. Nach Angaben des Veranstalters verzeichneten die Aussteller bei einem Fachbesucherplus von rund vier Prozent deutlich gestiegene Geschäftsabschlüsse.

Die Delegation aus Teneriffa kann diesen positiven Gesamt-Trend bestätigen. Auch für die größte der Kanareninseln liefen die Gespräche sehr gut. Die ohnehin bereits gestiegene Zahl von Touristen auf den Inseln wurde nochmals gestärkt. Inselpräsident Carlos Alonso berichtete bei seiner Bilanz, dass die Reiseveranstalter rund zwölf Prozent mehr Urlaubspakete für Teneriffa eingekauft hätten als noch im Jahr zuvor.

Damit dürfen sich die Hoteliers auf Teneriffa berechtigte Hoffnungen machen, den Ruf des reinen Winter-Urlaubsparadieses endgültig abstreifen zu können. Durch die neuen Kontakte hofft die Inselregierung, die Besucher künftig besser aufteilen zu können. Bislang galten die Kanaren besonders zwischen November und Februar als Top-Urlaubsziel, da zu dieser Zeit auch ohne Langstreckenflüge für Besucher aus der EU die Sonne lockte. Die neuen Kontakte sollen dagegen einen ausgewogeneren Touristenstrom auch in den Sommermonaten und den touristischen Randzeiten bescheren.

Bis zu 20 Prozent mehr Flüge nach Teneriffa aus Deutschland

Große Hoffnung dabei macht den Verantwortlichen ein Senkrechtstarter aus Skandinavien. Die Norwegian Airlines sind nicht nur in der Heimat sehr beliebt, auch in Deutschland setzen immer mehr Touristen auf den Billig-Fluganbieter. Bereits im Vorjahr trug die Gesellschaft erheblich zu einem neuen Trend bei: Mit 4,6 Millionen Gästen reisten im Jahr 2013 so viele Touristen mit einer Billig-Airline auf die Kanaren wie nie zuvor.

Die Zahl der Flugverbindungen mit Deutschland soll künftig um bis zu 20 Prozent steigen. Und da die Deutschen bereits in den vergangenen Monaten nach den Briten statistisch zu den großzügigsten Gästen gehörten, erhofft sich das Gastgewerbe aus dieser Entwicklung den dringend benötigten Schub.

Teneriffa will sich künftig vom Billig-Urlaubsziel in Richtugn Luxus-Destination weiterentwickeln. Doch dafür wird zunächst dringend Geld durch neue Touristen benötigt, mit dem viele Anlagen umfangreich renoviert werden können. Besonders im Norden Teneriffas liegen viele dieser in die Jahre gekommenen Anlagen. Ein Glück für die Verantwortlichen, dass durch die norwegische Fluglinie künftig wieder der Nord-Flughafen Los Rodeos im Vordergrund stehen soll.

Win-Win-Win-Situation

Der Flugplatz wird aktuell fast ausschließlich für Inlands-Flüge und von der Kanaren-Airline Binter Canarias angesteuert. Sollte der Airport wieder mehr für internationale Verbindungen genutzt werden, würden besonders die im Norden verstärkt ansässigen Langzeiturlauber auf die entsprechende Fluglinie setzen. Auch wenn Flüge in den Norden zuletzt meist leicht teurer waren als in den Süden, profitieren die Passagiere nach der Landung von kleineren Distanzen zum Ferienort. Unterm Strich ergibt sich damit eine Win-Win-Win-Situation für Fluglinie, Touristen und die Inselregierung.

Kein Wunder also, dass die Delegation aus Teneriffa gut gelaunt die Heimreise antritt. Doch um dauerhaft von dem neuen Besucher-Zustrom profitieren zu können, muss auf der Insel weiterhin fieberhaft gearbeitet werden. Besonders der künftig stärker frequentierte Norden hat einen enormen Investitionsbedarf. Wird hier nicht in gesteigertem Tempo renoviert, profitiert Teneriffa nur kurzfristig von seinem neuen Touristenstrom.

Ads
Beitrag teilen:

Jetzt kommentieren:

Teneriffa profitiert von Tourismusbörse ITB in Berlin


Veröffentlicht in: Teneriffa, Aktuelle Nachrichten, Teneriffa Nord

Wir verwenden Cookies, um die Seite optimal für Sie abzustimmen. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich einverstanden. mehr
ausblenden