Mojo verde Rezept – grüne kanarische Sauce selber machen


Mojo verde ist eine traditionelle kanarische Sauce. Sie wird zu verschiedenen Speisen serviert. Die meisten Teneriffa-Urlauber kennen die grüne Sauce in Verbindung mit Papas arrugadas, den typisch kanarischen Runzelkartoffeln. Unser Lieblings-Rezept für Mojo verde, die leckere grüne Sauce, finden Sie nachfolgend. Beachten Sie auch unser Schritt-für-Schritt-Video.

Lesedauer: 2 Min.

Die kanarische Mojo kommt nicht nur in Verbindung mit Papas arrugadas zum Einsatz. Die Sauce ist in der kanarischen Küche ein echter Allrounder. Es gibt sie in verschiedenen Farben und Geschmacksrichtungen. Jede Familie und jedes Restaurant hat ein eigenes Rezept, so dass es nicht die eine Mojo-Sauce gibt.

Mojos – leckere kanarische Saucen

Mojos werden in der Regel kalt serviert. Die Hauptbestandteile sind Essig, Öl und Knoblauch. Sie sind sehr variantenreich und werden als Dipp oder sogar als Beilage zu den verschiedensten kanarischen Speisen wie Fleisch, Fisch und Brot gereicht. Und natürlich besonders zu Papas.

Hauptsächlich verbreitet sind zwei verschiedene Mojo-Sorten: rote Mojo und grüne Mojo. Die rote Variante wird „Mojo picante“ oder „Mojo picón“ genannt. Sie ist – wie der Name bereits verrät – pikant bis scharf. Die grüne Variante bildet das Gegenteil: „Mojo verde“ ist in der Regel etwas säuerlicher. Das genaue Rezept des Herstellers oft ein Geheimnis. Doch hier finden Sie nun die absolute Lieblings Mojo verde unserer Redaktion:

Zutaten für Mojo verde

  • 150 ml Olivenöl
  • 60 ml Rotweinessig
  • eine grüne Paprika
  • 8 bis 10 Knoblauchzehen
  • zwei Bund frische Petersilie
  • zwei Bund frischen Koriander
  • Thymian
  • Meersalz
  • Pfeffer
  • Weißbrot

Video: So gelingt die Mojo verde garantiert!

Mojo verde Rezept – Schritt für Schritt

Nachfolgend zeigen wir Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie unsere Lieblings Mojo verde zubereiten können. Sie benötigen dafür mit allen Vorbereitungen etwa 15 Minuten

Schritt 1: Vorbereitungen

Waschen Sie die Kräuter und die Paprikaschote gut ab. Danach wird die Paprika entkernt und in kleinere Stücke geschnitten. Zudem muss zur Vorbereitung noch der Knoblauch geschält werden.

Schritt 2: Basis herstellen

Geben Sie den Rotweinessig, die Paprikastücke, den Knoblauch, die Petersilie, den Koriander, den Thymian sowie etwas Salz und Pfeffer in den Mixer und pürieren Sie alles – je nach Leistung des Geräts – mehrere Minuten gut durch, bis sich ein einheitlicher Brei ergibt.

Schritt 3: Olivenöl hinzugeben

Nun geben Sie das Olivenöl hinzu. Mixen Sie dann erneut alles gut durch, diesmal allerdings etwas langsamer, damit das Öl nur noch vorsichtig vermengt wird.

Schritt 4: Konsistenz optimieren

Ist die Sauce etwas zu dickflüssig geraten, können Sie mit Öl und auch etwas Wasser nachhelfen. Ist die Mojo verde hingegen zu dünnflüssig, geben Sie jetzt etwas Weißbrot hinzu.

Schritt 5: abschmecken

Nun wird abgeschmeckt: Sie können mit Knoblauch, Salz und Pfeffer nachwürzen, bis die Mojo Ihrem Geschmack entspricht

Fertig! So schnell haben Sie Ihre eigene Mojo verde zubereitet. Wir empfehlen, die Sauce etwas stehen zu lassen, damit sich die Aromen richtig entfalten können. Guten Appetit!

Mehr kanarische Rezepte

Sie sollten unbedingt beide Mojos zusammen servieren:

Sehen Sie auch:

Nährwerte für Mojo verde

Mojo rojo hat auf 100 Gramm etwa 287 Kalorien. Eine Portion (30 Gramm) beinhalten demnach etwa 86 Kalorien (Angaben ohne Gewähr!)


Nicht verpassen:
Bestellen Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter und bleiben Sie stets up to date!


Über den Text

Mojo verde Rezept – grüne kanarische Sauce selber machen

wurde veröffentlicht in: Kanarische Küche

Beitrag teilen:
Über den Autor
Johannes Bornewasser

Johannes Bornewasser ist Herausgeber von Teneriffa News. Er hat zudem die redaktionelle Verantwortung inne. Zu seinem Autorenprofil geht es hier.