Lanzarote: Vierjährige in Hotelpool ertrunken


Lesedauer: 1 Min.

Beim Spielen im Hotelpool ist am Samstag ein vierjähriges Mädchen auf Lanzarote ertrunken. Das Kind hatte im Schwimmbecken geplantscht, als sich der Unfall ereignete. Rettungskräfte konnten nur noch den Tod des Mädchens feststellen.

Wie die Polizei mitteilte, hatte die Vierjährige gegen 19.15 Uhr in dem Swimmingpool des Hotels in Playa Blanca in der Gemeinde Yaiza auf Lanzarote gespielt, als sich der Unfall ereignete. Die umgehend alarmierten Rettungskräfte der 112 versuchten, das Kind durch eine Herz-Lungen-Wiederbelebung zu retten. Die Reanimierungsversuche schlugen jedoch fehl. Die Ermittlungen zum Unfallhergang dauern an.

Durch diesen tragischen Unfall wurden auf den Kanarischen Inseln allein im Mai fünf Tote durch Ertrinken gezählt. Das russische Kind war kanarenweit das 15. Todesopfer im Jahr 2015.


Nicht verpassen:
Bestellen Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter und bleiben Sie stets up to date!


Über den Text

Lanzarote: Vierjährige in Hotelpool ertrunken

wurde veröffentlicht in: Aktuelles, Kanaren, Lanzarote

Beitrag teilen:
Über den Autor

Johannes Bornewasser ist Herausgeber von Teneriffa News. Er hat zudem die redaktionelle Verantwortung inne. Zu seinem Autorenprofil geht es hier.

Leserkommentare

Als Abonnent können Sie unsere Beiträge kommentieren. Hier finden Sie unsere Abos. Wenn Sie bereits Abonnent sind, können Sie sich hier einloggen.