Österreicher befährt die Kanaren auf dem Einrad

Heimo Katzbauer macht es schon wieder: Der passionierte Einrad-Fahrer ist nach weniger als einem Jahr zurück auf den Kanarischen Inseln. „Katzi“, wie seine Freunde ihn nennen, hat es nach seiner Teneriffa-Umrundung im Vorjahr nichtmal ein Jahr in der Heimat gehalten. Und diesmal geht er in die Vollen. Die Bilder zur Tour finden Sie unten.

Ads

Gemeinsam mit Teneriffa News hatte „Katzi“ im Vorjahr die Teneriffa umrundet. Von Puerto de la Cruz im Norden, ging es über La Orotava in Richtung Teide hoch. Von dort aus fuhr der Österreicher über die TF-21 vorbei an Vilaflor in den Süden Teneriffas, bevor es an der Küste entlang wieder zurück zum Ausgangspunkt ging.

Doch die auf den Kanaren geleisteten rund 150.000 Pedaltritte und 5600 Höhenmeter genügten dem 52-Jährigen schnell nicht mehr. Nur zehn Monate nach seinem ersten Kanaren-Besuch, konnte Teneriffa News den Mann aus dem kleinen Ort Eisenerz in der Steiermark zurück auf die Kanaren lotsen. Und diesmal hat er ein ganz besonderes Vorhaben: Er möchte die sieben großen Kanarischen Inseln am Stück befahren.

„Mein Basislager wird natürlich Teneriffa sein“, sagt „Katzi“. Aus Verbundenheit zur Sonneninsel wird er nach seinem Rekord diesmal von dort aus auf Reisen gehen. Sein Plan: Zunächst möchte Katzbauer La Gomera befahren. Dann geht es weiter nach La Palma und El Hierro, bevor Gran Canaria, Lanzarote und Fuerteventura an der Reihe sind. „Diese drei Inseln werden die schwierigsten sein“, sagt er. Zwar ist Teneriffa die größte Kanarische Insel, doch die hat er ja bereits bezwungen und kennt das Terrain entsprechend gut. Daher wird die Teide-Überfahrt – immerhin Spaniens höchster Berg – zum Heimspiel werden.

Heimo Katzbauers Einrad-Tour quer durch Teneriffa (2015)

Ursprünglich hatte „Katzi“ einen ganz anderen Plan, doch die Fähr-Verbindungen sind so unglücklich getaktet, dass nicht vorgesehene Zwischenstopps nötig wurden. So wurde eben kurzerhand umgeplant.

Wer „Katzi“ auf seiner Reise sehen möchte, sollte eher an den zurückliegenden Straßen Ausschau halten: „Ich werde auf Lanzarote, Fuerteventura und Gran Canaria wegen des Verkehrs meist durchs Landesinnere fahren müssen“, sagt er.

Einrad extrem: Sieben Inseln in 14 Tagen

Für sein Vorhaben hat sich Katzbauer vergleichsweise wenig Zeit genommen. Im Vorjahr hatte der Extremsportler eine Woche für Teneriffa eingeplant. Doch als er wieder am Hotel ankam, war noch so viel Zeit übrig, dass er die Insel kurzerhand ein zweites Mal umrundete. In diesem Jahr gilt es daher sieben Inseln in 14 Tagen zu bezwingen.

Sein sportlich gestecktes Ziel empfindet er jedoch nicht als größere Belastung. „Ich bin ohnehin gut trainiert“, sagt der 52-Jährige eher beiläufig. „Außerdem habe ich mich ja seit November konkret auf dieses Vorhaben vorbereitet“.

Doch wie sieht so eine Einrad-Vorbereitung eigentlich aus? „Beim letzten Mal habe ich wegen der Teide-Überquerung vor allem auf Kraft trainiert“, sagt Katzbauer rückblickend. Diesmal jedoch benötige er insbesondere Ausdauer. „Der Winter war nicht sonderlich hart. Ich saß also jede Woche sechs Tage drei bis vier Stunden im Sattel.“

Begleiten Sie die Einrad-Reise über die Kanarischen Inseln

Während die Teneriffa-Umrundung noch Teil seiner Rekord-Jagd war – Katzbauer steht gleich mehrfach im Guinnessbuch der Rekorde – geht es ihm diesmal rein um den sportlichen Ehrgeiz. „Ich möchte die Inseln ohne Druck bezwingen“, sagt er.

Wer Katzbauer auf seinem Weg virtuell begleiten möchte, sollte jetzt in unsere Fotostrecke schauen:

Sehen Sie jetzt:
Fotos von „Katzis“ Kanaren-Tour
Heimo Katzbauer Kanaren Einrad Fuerteventura Sandburg Strand

Ads
Beitrag teilen:

Jetzt kommentieren:

Österreicher befährt die Kanaren auf dem Einrad


Veröffentlicht in: Kanaren, Aktivurlaub, Aktuelle Nachrichten, Sport, Teneriffa

Wir verwenden Cookies, um die Seite optimal für Sie abzustimmen. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich einverstanden. mehr
ausblenden