Razzia auf Gran Canaria: Polizei stürmt Disko


Lesedauer: 1 Min.

Mit einer Razzia hat die Polizei am Wochenende zahlreiche Besucher einer Diskothek auf Gran Canaria erschreckt. Die Beamten hatten die in einem Einkaufszentrum in Playa del Inglés gelegene Disko gegen ein Uhr in der Früh in zivil betreten und den Wirt darum gebeten, die Musik aus- und das Licht einzuschalten. Anschließend wurde das Lokal auf Minderjährige durchsucht – mit erschreckendem Ergebnis.

In der Diskothek wurden 41 Jugendliche gezählt. Viele von Ihnen hatten Alkohol konsumiert. Die Beamten ließen die Jugendlichen ihre Eltern anrufen, die sie schließlich abholen mussten.

Razzia in Playa del Inglés: Wirt sieht Eltern in der Pflicht

Während die Aktion bei den meisten Eltern auf Verständnis stieß, konnte der Wirt die Aufregung nur in Teilen nachvollziehen. Er sah die Schuld nicht allein auf seiner Seite. Vielmehr seien die Eltern ihrer Aufsichtspflicht nicht nachgekommen.

Nach Polizeiangaben wurde der Betreiber des Lokals mit Geldstrafen von rund 1000 Euro pro Kind belegt. Wie nun bekannt wurde, muss er zudem zwischen 4000 und 6000 Euro für jeden Jugendlichen bezahlen, der verbotenerweise Alkohol konsumiert hatte.

Die Razzia dauerte rund drei Stunden. Gegen 4 Uhr hatten alle Eltern ihre Kinder wieder eingesammelt und die Aktion wurde beendet. Die Disko blieb für diesen Abend jedoch geschlossen.


Nicht verpassen:
Bestellen Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter und bleiben Sie stets up to date!


Über den Text

Razzia auf Gran Canaria: Polizei stürmt Disko

wurde veröffentlicht in: Aktuelles, Gran Canaria, Kanaren

Beitrag teilen:
Über den Autor

Johannes Bornewasser ist Herausgeber von Teneriffa News. Er hat zudem die redaktionelle Verantwortung inne. Zu seinem Autorenprofil geht es hier.

Leserkommentare

Als Abonnent können Sie unsere Beiträge kommentieren. Hier finden Sie unsere Abos. Wenn Sie bereits Abonnent sind, können Sie sich hier einloggen.