80-Jähriger stirbt bei Wohnungsbrand in La Orotava


Bei einem Feuer in La Orotava im Norden Teneriffas ist ein 80-Jähriger ums Leben gekommen. Die Flammen hatten den Mann offenbar im Schlaf überrascht. Wie die Feuerwehr mitteilte, hatte der Rentner wohl noch einen Fluchtversuch unternommen, sei dabei jedoch zusammengebrochen.

Ads

Nachbarn hatten den Brand bemerkt und bis zum Eintreffen der Feuerwehr mit Wassereimern versucht, die Flammen zu bekämpfen. Für den Rentner kam jedoch jede Hilfe zu spät: Die Rettungskräfte hatten den Mann nahe der Schlafzimmertür gefunden. Sie gehen davon aus, dass er das Feuer bemerkt hatte, beim Fluchtversuch jedoch wegen einer Kohlenmonoxyd-Vergiftung zusammengebrochen war und ums Leben kam.

Das Haus soll nun von Statikern untersucht werden. Derzeit ist noch unklar, ob es weiterhin bewohnbar sein wird. Die Ermittlungen zum Ausbruch des Feuers dauern an.

Ads
>> zur Startseite
Beitrag teilen:

Jetzt kommentieren: