Aerosmith rocken Teneriffa zum Europa-Abschied – mit Video!


Mit einem scheppernden „Aero-Vederci“ haben sich die Alt-Rocker von Aerosmith beachtlich aus Europa verabschiedet. Auf Teneriffa fiel für Steven Tyler & Co. der letzte Vorhang auf europäischem Boden. Das Konzert geht als eines der schönsten in die jüngere Musik-Geschichte der Kanaren-Insel ein.

Ads

Sie können es noch. Auch 47 Jahre nach der Band-Gründung strahlen die US-Rocker von Aerosmith Präsenz aus wie am ersten Tag. Als pünktlich um 22 Uhr das Licht im Fußball-Stadion von Santa Cruz gedimmt wird, liegt sofort diese einzigartige Stimmung in der Luft. Es ist eine Mischung aus Vorfreude auf den Rängen und der sofort spürbaren Lässigkeit auf der Bühne, wie sie Musiker nach weit mehr als 150 Millionen verkaufter Tonträger fast automatisch ausstrahlen.

Dann endlich erklingt der erste Akkord, dazu das erste Scheinwerfer-Flackern und Teneriffa ist auf die Minute genau für zwei Stunden verzückt. Mit 18 Liedern aus allen fünf Band-Dekaden haben die Musiker die Eltern- und Kindergeneration gleichermaßen in ihren Bann gezogen. Von „Janie’s got a gun“ über „Cryin'“ bis hin zur Band-Schnulze „I don’t want to miss a thing“ spulen die Musiker nicht einfach ihr Programm ab. Sie begeistern die Massen mit Einlagen, die wirken, als habe die Band sie eigens für Teneriffa einstudiert. Und natürlich bleibt auch der obligatorische Hinweis, dass dieses Publikum selbstverständlich das beste der Tour sei, nicht aus.

Wenigstens dieser Eindruck muss jedoch am späten Start gelegen haben. Als es um 22 Uhr endlich dunkel ist in Teneriffas Hauptstadt, sehen die Musiker von der Bühne aus gar nicht, dass das Stadion nur zu etwa zwei Dritteln gefüllt ist. Für die Kanaren verhältnismäßig hohe Ticketpreise und ausgebuchte Hotels gehörten zu den Haupt-Gründen für die Vakanzen auf den Rängen.

Ads

Video: Aerosmith rockt Teneriffa

An der hervorragenden Stimmung im Estadio Heliodoro Rodríguez López ändert das nichts: Als eine Viertelstunde von Schluss die Zugaben beginnen und mit „Dream on“ und „Walk this way“ noch einmal Meilensteine aus der Band-Historie aufgelegt werden, kocht das Stadion ein letztes Mal.

Dann fällt der Vorhang. Aerosmith sagen „Aero-Vederci“ zu Europa. Wer die Band noch einmal live erleben möchte, muss jetzt schon deutlich weiter fliegen: Am 15. September beginnt die Südamerika-Tour.

Eindrücke vom letzten Europa-Konzert auf Teneriffa gibt es oben im Video und nachfolgend in unserer Fotostrecke:

Sehen Sie jetzt:
Fotos: Aerosmith rocken auf TeneriffaSiam Park Wasserrutsche Tower of Power Splash

Ads
>> zur Startseite
Beitrag teilen:

Jetzt kommentieren: