Diverse Verspätungen: Ryanair-Maschine blockiert Flughafen Teneriffa-Süd


Auf Teneriffa hat ein Flugzeug für diverse Verspätungen gesorgt. Eine Ryanair-Maschine hatte ihren Startvorgang abbrechen müssen. In der Folge wurde die Start- und Landebahn gesperrt.

Lesedauer: 2 Min.

Der Flugverkehr von und nach Teneriffa ist am Samstag zwischenzeitlich komplett zum Erliegen gekommen. Die europäische Flugsicherung hatte ein internationales Startverbot für Flüge auf die Kanaren-Insel erlassen, nachdem dort eine Maschine die Start- und Landebahn blockiert hatte.

Ryanair-Flug FR-6763 hätte um 11.55 Uhr abheben sollen. Doch während des Start-Vorgangs liefen die Bremsen heiß. Ein Messgerät schlug Alarm und veranlasste den Piloten daraufhin zu einem Start-Abbruch.

Grund für die heiße Bremse war eine Blockade. Daher konnte das Flugzeug auch zunächst nicht sofort abgeschleppt werden. Die Flugsicherung veranlasste daraufhin die Umleitung aller bereits in der Luft befindlichen Maschinen mit Ziel Teneriffa sowie ein Startverbot in Richtung der Insel.

Die Maschinen, die bereits auf dem Weg nach Teneriffa waren, wurden zu verschiedenen Zielen geleitet. Der Flughafen-Betreiber Aena teilte mit, dass fünf Flugzeuge auf den Nord-Flughafen Teneriffas geschickt wurden, sechs nach Gran Canaria und einer nach Faro in Portugal.

Zwischenfall auf Teneriffa sorgt für diverse Flug-Umleitungen und Verspätungen

Durch das Aussetzen der Flüge nach Teneriffa wurde der internationale Luftverkehr in Gänze gestört. Insbesondere bei Verbindungen auf die Kanarischen Inseln kam es zu diversen Verspätungen und Ausfällen.

Wie die Aena mitteilte, konnte das Flugzeug am frühen Abend abgeschleppt werden.  Im Anschluss hieß es, die Landebahn sei „wieder frei und betriebsbereit“. Gegen 19 Uhr wurde dann auch der internationale Flugraum wieder freigegeben.

Verletzt wurde bei dem Zwischenfalls niemand. Am Sonntag soll sich der Prognose der lokalen Fluglotsen zufolge auch die Verspätungslage wieder entspannen.

Sehen Sie jetzt:
Trotz Schulden bei Ex-Mitarbeitern: Ryanair plant Rückkehr auf die Kanaren
Trotz Schulden bei Ex-Mitarbeitern: Ryanair plant Rückkehr auf die Kanaren

Mehr aktuelle Nachrichten finden Sie jetzt hier bei uns.

Nicht verpassen:
Bestellen Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter und bleiben Sie stets up to date!


Über den Text

Diverse Verspätungen: Ryanair-Maschine blockiert Flughafen Teneriffa-Süd

wurde veröffentlicht in: Aktuelles, Teneriffa, Teneriffa Süd

Beitrag teilen:
Über den Autor
Johannes Bornewasser sw klein

Johannes Bornewasser ist Herausgeber von Teneriffa News. Er hat zudem die redaktionelle Verantwortung inne. Zu seinem Autorenprofil geht es hier.

Ihre Meinung

Kommentare zu:

Diverse Verspätungen: Ryanair-Maschine blockiert Flughafen Teneriffa-Süd

Als Abonnent können Sie unsere Beiträge kommentieren. Hier finden Sie unsere Abos. Wenn Sie bereits Abonnent sind, können Sie sich hier einloggen.