Erfolgreiche Weinlese auf Teneriffa

Die Weinlese auf Teneriffa lässt auf einen erfolgreiche Jahrgang hoffen. Die Winzer zeigten sich mit Qualität und Quantität der gerade beendeten Weinlese sehr zufrieden.

Ads

Auf Probleme in Vorjahren folgt Zufriedenheit

Im Nordosten Teneriffas, wo die beliebtesten Weine der Insel angebaut werden, meldete die Weingenossenschaft „Ycoden Daute Isora“ eine Ernte von knapp einer Million Kilogramm hochwertiger Trauben. Die Lese begann bereits im Herbst und endete traditionell erst Mitte November.

Nachdem in den Vergangenen Jahren Trockenperioden und Hitzewellen die Weinernte erschwerten und die Erträge minimierten, sind die Weinbauern in diesem Jahr sehr zufrieden.

Insgesamt wurden auf Teneriffa mehr als 5 Millionen Kilogramm Trauben geerntet. Das entspricht rund einer Million Kilogramm Trauben mehr als noch im Vorjahr. Damit ist es die beste Ernte seit dem Jahr 2006. Und in diesem Jahr wird sogar von einer besseren Qualität gesprochen.

Wein auf Teneriffa wird nicht teurer

Während im Valle de Güimar und in Abona 18 beziehungsweise 23 Prozent weniger Wein geerntet wurde, legten die Winzer in Teneriffas größtem Anbaugebiet deutlich zu. Die Region Tacoronte/Acentejo erwirtschaftete rund ein Viertel Weintrauben mehr. Die Weinbauern ernteten knapp zwei Millionen Kilogramm Trauben – etwa 400.000 Kilo mehr als noch im Vorjahr.

Weinfreunde dürfen sich übrigens über noch eine positive Meldung freuen: Der kanarische Wein soll nicht teurer werden.

Ads
Beitrag teilen:

Jetzt kommentieren:

Erfolgreiche Weinlese auf Teneriffa


Veröffentlicht in: Teneriffa, Aktuelle Nachrichten, Teneriffa Nord

Wir verwenden Cookies, um die Seite optimal für Sie abzustimmen. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich einverstanden. mehr
ausblenden