Kanaren-Wetter: Der Juli startet mit Hitze und leichter Calima


Lesedauer: 2 Min.

Temperaturen bis zu 34 Grad Celsius, trockene Luft und eine leichte Calima leiten den Juli auf den Kanarischen Inseln ein. Wie die Meteorologen des spanischen Wetteramts Aemet vorhersagen, soll es ab Mittwoch heiß werden. Die höchsten Temperaturen der Woche werden dann ab Donnerstag erwartet.

Eine leichte Calima zieht über die Kanarischen Inseln. Bei diesem Wetterphänomen wird Sand aus der östlich liegenden Sahara in hohen Luftschichten auf den Atlantik getragen. Sobald dieser dann die nur wenige hundert Kilometer entfernt liegenden Kanarischen Inseln erreicht, wird dort nicht nur die Aussicht leicht getrübt. Die trockene und heiße Luft sorgt zudem für teils unangenehme Begleiterscheinungen. Wie eine solche Calima in der Extremform aussieht, zeigt das folgende Video aus dem Februar:

Diesmal soll besonders Gran Canaria betroffen sein. Doch auch auf Teneriffa und Fuerteventura kann es örtlich sehr heiß werden. Bereits am Mittwoch steigt das Thermometer insbesondere in Küsten- und Binnengebieten auf mehr als 30 Grad Celsius. In niedrigeren Lagen im Norden der Inseln wird erst noch mit leichter Bewölkung gerechnet. Im Tagesverlauf soll es dann auch dort aufklaren, womit die Inseln der direkten Sonne ausgesetzt sind.

Kanaren: Ab Donnerstag mehr als 34 Grad Celsius

Der Wind kommt aus Nordost und bläst stellenweise auch stärker. Auf den Gipfeln von Teneriffa und La Palma wird in der ersten Tageshälfte Südwestwind mit starken Böen erwartet.

Am Donnerstag soll die leichte Calima weiter anhalten. Insbesondere in den Binnengebieten und den südlichen, östlichen und westlichen Regionen Gran Canarias soll es dann heiß werden. Dort rechnen die Meteorologen mit Temperaturen von bis zu 34 Grad, örtlich sogar mehr.

Doch auch auf den übrigen Inseln wird es warm. Der Wind soll dann stellenweise zunehmen und teils auch durch Böen verstärkt werden. An den Küsten der südöstlichen und nordwestlichen Hänge wird mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 70 Kilometern pro Stunde gerechnet. In den nördlichen Insel-Teilen sollen dann vermehrt Wolken aufziehen. Im Süden soll hingegen weiter die Sonne scheinen.

Am Freitag soll die Wettersituation ähnlich bleiben. Auch die Temperaturen sind den Angaben des Aemets zufolge stabil. Der Wind wird von Nordosten mäßig bis stark anhalten.

Waldbrandrisiko auf den Kanarischen Inseln steigt

Seit Mittwoch gilt – durch den Eintritt in den Monat Juli – eine Vorwarnung wegen erhöhten Waldbrandrisikos. Einer ersten Prognose zufolge soll diese bis zum 30. September anhalten. Das Enddatum kann je nach Wetterentwicklung noch variieren.

Wie sich das Wetter genau entwickelt, sehen Sie in unserer aktuellen Wettervorhersage für die Kanarischen Inseln. Über die nachfolgenden Links gelangen Sie auch direkt zu den Wetterberichten für Teneriffa, Fuerteventura, Lanzarote, Gran Canaria, La Gomera, El HierroLa Palma und La Grachiosa.

Lesen Sie jetzt:
Sandsturm über den Kanaren – Was ist eine Calima?
Sandsturm über den Kanaren – Was ist eine Calima?

Mehr aktuelle Nachrichten finden Sie jetzt hier.
Mehr zum Thema:

Nicht verpassen:
Bestellen Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter und bleiben Sie stets up to date!


Über den Text

Kanaren-Wetter: Der Juli startet mit Hitze und leichter Calima

wurde veröffentlicht in: Aktuelles, El Hierro, Fuerteventura, Gran Canaria, Kanaren, La Gomera, La Graciosa, La Palma, Lanzarote, Teneriffa, Teneriffa Nord, Teneriffa Süd

Beitrag teilen:
Über den Autor
Johannes Bornewasser

Johannes Bornewasser ist Herausgeber von Teneriffa News. Er hat zudem die redaktionelle Verantwortung inne. Mehr Infos zum Autor gibt es hier.