Nächste Hitze-Welle schwappt über die Kanaren


Lesedauer: 2 Min.

Auf den Kanarischen Inseln wird es erneut unangenehm heiß. Die nächste Hitze-Welle erreicht die Inseln am Donnerstag gegen 12 Uhr. Der spanische Wetterdienst Aemet hat die gelbe Warnstufe für den Osten, Westen und Norden von Gran Canaria ausgegeben. Ab Freitag gilt die Hitzewarnung dann für weite Teile der Kanarischen Inseln.

Ab Freitag herrscht für alle Kanarischen Inseln die gelbe Warnstufe. Ausgenommen ist lediglich der Norden Teneriffas. Für den Osten, Süden und Westen Gran Canarias gilt dann sogar die Warnstufe Orange. Dort werden Temperaturen von bis zu 37 Grad Celsius erwartet.

Mit den wiederholt hohen Temperaturen geht eine erhöhte Waldbrandgefahr einher. Alle Besucher und Anwohner der Kanaren werden daher gebeten, sich im Freien besonders vorsichtig zu bewegen. Gleiches gilt für körperliche Anstrengungen. Besonders Personen mit Herz-Kreislaufbeschwerden sind dazu angehalten, die Mittagshitze zu meiden.

Außerdem sollten alle Menschen, die sich zwischen Donnerstagmittag und Freitagabend draußen aufhalten, darauf achten, genügend Wasser zu trinken, direkte Sonnenbestrahlung zu meiden und dennoch ausreichend Sonnenschutz aufzutragen.

Für die Landwirtschaft bedeutet die nächste Hitzewelle erneut große Probleme. Die Wasserreserven sind aufgrund des überdurchschnittlich warmen Sommers bereits überwiegend erschöpft. Währenddessen profitiert die Touristenbranche besonders durch kurzentschlossene Reisende von den hohen Temperaturen. Die Belegungszahlen sind aufgrund der unsicheren politischen Lage in anderen Urlaubsländern in diesem Jahr ohnehin schon sehr gut.

Wie sich das Wetter genau entwickelt, sehen Sie in unserer stets aktuellen Wettervorhersage für die Kanarischen Inseln. Nachfolgend geht es direkt zum…

Mehr zum Thema:

Nicht verpassen:
Bestellen Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter und bleiben Sie stets up to date!


Über den Text

Nächste Hitze-Welle schwappt über die Kanaren

wurde veröffentlicht in: Aktuelles, Gran Canaria, Kanaren, La Palma, Lanzarote, Teneriffa, Teneriffa Nord, Teneriffa Süd

Beitrag teilen:
Über den Autor
Johannes Bornewasser sw klein

Johannes Bornewasser ist Herausgeber von Teneriffa News. Er hat zudem die redaktionelle Verantwortung inne. Zu seinem Autorenprofil geht es hier.

Ihre Meinung

Kommentare zu:

Nächste Hitze-Welle schwappt über die Kanaren

Als Abonnent können Sie unsere Beiträge kommentieren. Hier finden Sie unsere Abos. Wenn Sie bereits Abonnent sind, können Sie sich hier einloggen.