Verhaltensregeln für Unwetter auf den Kanarischen Inseln

Die Regierung der Kanarischen Inseln hat offizielle Verhaltensregeln für Unwetterwarnungen ausgegeben. Mit dieser präventiven Maßnahme sollen Unfälle im Zusammenhang mit Schlechtwetterlagen minimiert werden.

Ads

Die aktualisierten Infos zu den Unwettern auf den Kanarischen Inseln finden Sie hier.


Immer wieder kommt es im Rahmen von Schlechtwetterlagen zu tragischen Zwischenfällen. Aus diesem Grund reagierten die Verantwortlichen nun mit offiziellen Verhaltensregeln für Unwetter auf den Kanaren. Die Maßnahmen im Einzelnen:

Richtige Vorbereitung auf ein Unwetter

Zu allererst bitten die Behörden darum, stets die Ruhe zu bewahren. Auch bei Stromausfall oder Überschwemmungen gilt: Nur wer ruhig bleibt, handelt umsichtig für sich und seine Mitmenschen. Zudem sollten Sie immer die aktuelle Wettervorhersage beachten. Diese finden Sie beispielsweise hier bei uns für Teneriffa, Gran Canaria, Fuerteventura, Lanzarote, La Palma, La Gomera und El Hierro.

Ferner sollten Hausbesitzer vor Unwettern den Zustand ihres Dachs überprüfen. Lose Dachziegel müssen entfernt werden. Auf Dachterrassen sollen leichtere Blumenkübel sowie lose Gegenstände festgebunden oder sogar nach innen geräumt werden. Zudem müssen alle Wasserabläufe gereinigt werden.

Unwetter ziehen auf den Kanarischen Inseln meist sehr schnell und unerwartet auf. Daher gilt: Auch wenn Sie noch keine Regenwolken sehen, dürfen keine Autos oder andere Gegenstände in den Barrancos geparkt werden. Dies gilt auch für weitere Stellen, die erfahrungsgemäß überflutet werden.

Sie sollten sich bei einer Unwetterwarnung mit Kerzen, Laternen, Camping-Gaskochern und weiteren Utensilien auf einen möglicherweise längeren Stromausfall vorbereiten. Zudem sollten immer Vorräte an lebenswichtigen Grundnahrungsmitteln wie Trinkwasser und Brot vorhanden sein. Außerdem brauchen Sie möglicherweise lebenswichtige Medizin, Batterien und ein Radio. Sie sollten sich entsprechend eindecken.

Bei Unwettern gilt immer: rechtzeitig die Fenster und Türen schließen. Vermeiden Sie außerdem den Aufenthalt auf freien Flächen wie Campingplätzen oder Aussichtsplattformen.

Richtiges Verhalten während eines Unwetters

Verlassen Sie das Haus bei einer solchen Wetterlage nur, wenn es unbedingt nötig ist. Autofahrer sollten sich fragen, ob die Fahrt wirklich dringend nötig ist. Wenn ja: fahren Sie entsprechend vorsichtig. Überrascht Sie ein Unwetter im Auto, dann drosseln Sie die Geschwindigkeit. Besonders tückisch sind Erdrutsche. Beobachten Sie also sehr genau den Straßenrand.

Werden Sie gar im Freien überrascht, denken Sie daran, nicht unter einzelnen Bäumen Schutz zu suchen und klettern Sie keinesfalls auf höher gelegene Stellen. Auch metallische Gegenstände sollten Sie weiträumig meiden.

Zudem sollten Sie stets die aktuellen Nachrichten im Blick behalten, um auf alles vorbereitet zu sein. Ferner müssen Sie dann nicht die Notrufnummern für Informationen anrufen und somit blockieren. Und auch hier gibt es einen wichtigen Hinweis: Rufen Sie bei Notfällen stets die 112 an. Für reine Informationsanfragen, so diese wirklich dringend nötig sind, nutzen Sie bitte die 012.

Ist das Gewitter schließlich aufgezogen, halten Sie bitte Fenster und Türen geschlossen. Zudem sollten Sie die Stecker aller elektrischen Geräte ziehen. Wird Ihr Haus gar überflutet, sollten Sie zur Sicherheit die Hauptsicherung der Stromversorgung ausschalten.

Mit diesen Tipps sollten Sie für das nächste Unwetter gerüstet sein. Und sollte es doch einmal richtig ungemütlich werden, bewahren Sie bitte wie eingangs bereits erwähnt in jedem Fall die Ruhe!

Aktuelle Nachrichten, auch zum nächsten Unwetter, finden Sie hier in unserem News-Bereich.

Ads
Beitrag teilen:

Jetzt kommentieren:

Verhaltensregeln für Unwetter auf den Kanarischen Inseln


Veröffentlicht in: Kanaren, Aktuelle Nachrichten, Teneriffa, Teneriffa Nord, Teneriffa Süd, Teneriffa-Infos

Wir verwenden Cookies, um die Seite optimal für Sie abzustimmen. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich einverstanden. mehr
ausblenden