Login für Mitglieder   |   jetzt Mitglied werden

Weihnachtslotterie: El Gordo bringt 37,8 Millionen Euro auf die Kanaren


Die spanische Weihnachtslotterie "El Gordo" hat Millionen auf die Kanaren gespült. Auf welcher Insel wie viel Geld gewonnen wurde.

Von Juan Martín Lesedauer: 3 Minuten

Es war der hartnäckigste Jackpot der Geschichte. Und doch ist “El Gordo” am Ende geknackt worden. Die Einwohner der Kanarischen Inseln haben lange mitgefiebert. Dann platzte der Knoten. Und es wurden fast 38 Millionen Euro auf die Kanaren gespült.

Um 12.17 Uhr war die 88088 zu sehen. Die Zuschauer der Live-Ziehung im Teatro Real jubelten. Denn ab diesem Moment nahm die landesweite Freude ihren Lauf.

Auf die Kanarischen Inseln entfielen 37,8 Millionen Euro in verschiedenen Ausprägungen. Das waren zwar weit weniger als die 160 Millionen Euro vor zwei Jahren. Und doch machte “El Gordo” erneut viele Menschen auf den Kanaren glücklich. Die Gewinne verteilten sich wie folgt:

Das ist die spanische Weihnachtslotterie “El Gordo”

Es gibt eine größere Chance, mit sechs Fingern geboren zu werden als bei El Gordo zu gewinnen. Und doch übt die spanische Weihnachtslotterie auf das ganze Land eine enorme Faszination aus. Verkaufsstellen, die in der Vergangenheit Millionäre und weitere Gewinner hervorgebracht haben, werden über Tage belagert. Und so war auch in diesem Jahr auf den Kanaren einiges los.

Am 22.12. werden traditionell die Gewinnzahlen gezogen. In einer großen Trommel befinden sich so viele Holzkugeln, wie es Losnummern gibt – also 100.000 Stück. In einer kleineren Trommel gibt es zudem so viele Holzkugeln, wie es Preise gibt: Das sind etwa 1800 Kugeln.

Die Ziehung funktioniert so, dass aus beiden Trommeln gleichzeitig eine Kugel fällt. Zwei Schüler nehmen sich die Kugeln und singen die Losnummer und die Gewinnsumme vor. Und dieser Prozess wiederholt sich, bis alle Preise vorgesungen und vergeben sind.

Welche Preise gibt es bei “El Gordo”?

Der erste Preis der spanischen Weihnachtslotterie ist mit vier Millionen Euro dotiert. Hinzu kommt der zweite Preis in Höhe von 1.250.000 Euro. Der dritte Preis bringt 500.000 Euro ein. Außerdem werden zwei vierte Preise im Wert von 200.000 Euro für die Serie und acht fünfte Preise mit je 60.000 Euro vergeben.

Allerdings gibt es jedes Los 172 Mal. Es können also genauso oft vier Millionen Euro gewonnen werden. In Summe liegen damit allein in der Gewinnklasse eins 688 Millionen Euro.

Da ein komplettes Los im Gegenzug 200 Euro kostet, werden die Lose als Zehntellose verkauft. Wer also für 20 Euro ein zehntel Los kauft, gewinnt keine vier Millionen Euro, sondern 400.000 Euro.

El Gordo: Wo auf den Kanaren wurde das meiste Geld gewonnen?

Das meiste Glück hatte in bei El Gordo 2023 die Provinz Las Palmas de Gran Canaria, also die östlichen Kanaren-Inseln. Dort wurden in Summe 23,5 Millionen Euro verteilt. Der Rest der knapp 38 Millionen Euro ging in die Provinz Santa Cruz de Tenerife, also in den Westen. Und dabei gab es ein Novum.

Denn zum ersten mal in der Geschichte der Lotterie wurde El Gordo auf El Hierro gewonnen. Dort wurden 800.000 Euro ausgeschüttet. Das meiste Geld ausgegeben wurde unterdessen auf Teneriffa. Die bevölkerungsreichste Insel investierte in diesem Jahr 65 Millionen Euro – 1,8 Prozent mehr als im Vorjahr.

Zurückgespült wurde das Geld unter anderem an der inzwischen berühmten Tankstelle von La Chasnera in der Gemeinde Granadilla de Abona. Auch in diesem Jahr gab es dort ein Los mit der Nummer des späteren Hauptgewinns. Damit wurde an dieser “Glücks-Tankstelle” nun bereits zum zehnten Mal in Folge etwas gewonnen. Neben dem ersten Preis wurden auch der zweite Preis und ein fünfter Preis im Süden Teneriffas verkauft.

Das waren die weiteren Gewinne bei “El Gordo” auf den Kanaren

Das Hauptlos 88008 wurde in 51 Zehnteln auf Lanzarote, Teneriffa, Gran Canaria, Fuerteventura und El Hierro verkauft. Zusammen brachte es 20.400.000 Euro auf die Kanarischen Inseln – verteilt also über fast den gesamten Archipel.

Der Jackpot der Weihnachtsverlosung wurde in Granadilla de Abona, La Aldea de San Nicolás, Las Palmas de Gran Canaria, Puerto del Carmen, San Francisco de Paula, Gáldar, Arucas, Pájara, Valverde, Teror, Arguineguín, Santa Lucía de Tirajana, Yaiza, Tahíche, Tunte, Valleseco, Güímar, La Laguna und Cruz Santa ausgeschüttet.

“El Gordo”-Weihnachtslotterie: So verdient Spanien mit

Am häufigsten wurde auf den Kanaren unterdessen der fünfte Preis gezogen. Über die Gewinnzahlen 45353, 88979, 92023, 01568, 86007 und 57421. Sie alle waren über die gesamten Kanarischen Inseln verteilt.

Und auch für den zweiten Preis, die 58303, gab es Jubel auf den Kanarischen Inseln: Einmal gingen 125.000 Euro an die Glückstankstelle auf Teneriffa und einmal nach Vecindario auf Gran Canaria.

Übrigens: Anders als in Deutschland, müssen in Spanien alle Lottogewinne versteuert werden. Der spanische Fiskus schätzt, durch “El Gordo” 168,3 Millionen Euro mitverdient zu haben.


Für Sie ausgewählt

Kanaren-Kleinanzeigen

Jetzt alle Anzeigen ansehen & kostenlos inserieren.

Nicht verpassen!

Bestellen Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter und bleiben Sie stets up to date!
Über den Text

Weihnachtslotterie: El Gordo bringt 37,8 Millionen Euro auf die Kanaren

wurde veröffentlicht in: Aktuelles, El Hierro News, Fuerteventura News, Gran Canaria News, Granadilla de Abona, Güimar, Kanaren News, La Gomera News, La Graciosa News, La Laguna, La Palma News, Lanzarote News, Teneriffa aktuell, Teneriffa Nord, Teneriffa Süd

Beitrag teilen:
Über den Autor

Weihnachtslotterie: El Gordo bringt 37,8 Millionen Euro auf die Kanaren

wurde veröffentlicht von

Teneriffa News Logo 512x512

Juan Martín ist redaktioneller Mitarbeiter von Teneriffa News. Zu seinem Autorenprofil geht es hier.

Ihre Meinung

Kommentare zu:

Weihnachtslotterie: El Gordo bringt 37,8 Millionen Euro auf die Kanaren


Die Kommentar-Funktion steht exklusiv unseren Abonnentinnen und Abonnenten zur Verfügung. Hier finden Sie unsere Angebote. Wenn Sie bereits einen Account haben, können Sie sich hier einloggen.