Brandanschlag auf Ex-Freundin – Lebensgefahr!

Die Besitzerin eines Restaurants in Tacoronte ist am Freitagmittag bei einem gezielten Angriff schwer verletzt worden. Die Frau stand gerade am Grill, als jemand mit Benzinflaschen nach ihr warf. Die Polizei nahm bereits einen Tatverdächtigen fest. Es handelt sich um den ehemaligen Lebensgefährten der 49-Jährigen.

Ads

Streit schon am Vorabend provoziert

Bereits am Vorabend sei der Mann laut Zeugenaussagen trotz Annäherungsverbotes in dem Lokal aufgetaucht und habe einen Streit provoziert. Demnach habe er die Frau sogar mit dem Tod bedroht. Die Polizei geht davon aus, dass der Mann nur wenige Stunden später Ernst machte. Der 67-Jährige wurde kurz nach dem Angriff in La Esperanza festgenommen.

Bei der Attacke erlitt die Ex-Partnerin schwerste Verletzungen. Nach Angaben des Universitätskrankenhauses von La Laguna erlitt sie Verbrennungen an 54 Prozent des Körpers. Die behandelnden Ärzte entschieden sich daher noch am Wochenende dazu, die Frau in eine Spezialklinik in Sevilla auszufliegen. Sie schwebt weiterhin in Lebensgefahr.

Haftrichter entscheidet

Die Tochter der Frau wurde ebenfalls schwer verletzt. Sie erlitt Verbrennungen an 20 Prozent des Körpers.

Der mutmaßliche Täter wurde bereits dem Haftrichter vorgeführt. Die Ermittlungen dauern an.

Ads
Beitrag teilen:

Jetzt kommentieren:

Brandanschlag auf Ex-Freundin – Lebensgefahr!


Veröffentlicht in: Teneriffa, Aktuelle Nachrichten, Tacoronte

Wir verwenden Cookies, um die Seite optimal für Sie abzustimmen. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich einverstanden. mehr
ausblenden