Regenwarnung für Teneriffa und die westlichen Kanaren-Inseln

Das spanische Wetteramt Aemet hat eine Regenwarnung für die Kanarischen Inseln ausgegeben. Demnach sollen am Montag Starkregenfälle über dem Archipel im Atlantischen Ozean heruntergehen. Die Generaldirektion für Sicherheit und Notfall stufte die Gefahrenlage als Alarmstufe Gelb ein.

Ads

Die Unwetterwarnung gilt zunächst für die westlichen Kanaren-Inseln Teneriffa, El Hierro, La Gomera und La Palma und auch nur für Montag. Ab Dienstag soll sich die Lage nach Angaben der Meteorologen wieder beruhigen.

Anwohner und Besucher der Inseln werden daher gebeten, am gesamten Montag besonders vorsichtig zu sein und sich von Barrancos fernzuhalten. Diese meist trockenen Flussbetten transportieren das Regenwasser aus den Bergen ins Meer und können durch Unwetter binnen Minuten zu tödlichen Sturzbächen werden.

Ebenso wird darum gebeten, die Warnbeflaggung an den Stränden zu beachten. Zudem sollen sich Besucher und Anwohner in Küstennähe besonders vorsichtig verhalten. Durch die Unwetter angepeitschte Wellen können ebenfalls zur tödlichen Gefahr werden.

Für die Landwirtschaft sind die Regenfälle ein Glücksfall. Zu viele Trockenperioden hatten in den vergangenen Monaten für Probleme bei den Ernteerträgen gesorgt. Und für Touristen gibt es auch positive Aussichten, denn spätestens zur kommenden Woche soll das Wetter dann wieder aufklaren. Den Meteorologen zufolge seien wieder steigende Temperaturen und Sonne im Anmarsch. Für Touristen gilt es also zunächst, den Montag zu überbrücken. Unsere Tipps für wetterunabhängige Ausflüge finden Sie hier.

Über die folgenden Links gelangen Sie direkt zur ausführlichen und aktuellen Wettervorhersage für Teneriffa, Gran Canaria, Fuerteventura, Lanzarote, La Palma, La Gomera und El Hierro. Weitere Nachrichten aus Teneriffa und von den Kanarischen Inseln sehen Sie hier.

Ads
Beitrag teilen:

Jetzt kommentieren:

Wir verwenden Cookies, um die Seite optimal für Sie abzustimmen. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich einverstanden. mehr
ausblenden