Teneriffa ist beliebteste Kanaren-Insel


Teneriffa ist die beliebteste Urlaubsinsel der Kanaren. Das zeigt eine aktuelle, von der Inselregierung veröffentlichte Studie. Während die Zahl der ausländischen Touristen auf den Kanaren insgesamt zurück ging, konnten Teneriffa und La Palma sogar leicht zulegen. Die Zahlen basieren auf Angaben der spanischen Flughafenorganisation „AENA“.

Ads

Der August gilt traditionell als stärkster Urlaubs-Monat auf den Kanaren. 2012 reisten dennoch weniger Touristen auf die zu Spanien gehörenden Inseln. Insgesamt lag die Zahl der August-Urlauber bei 787.990 Personen. Dies entspricht einem Rückgang von 29.577 Touristen (-3,62 Prozent) gegenüber dem Vorjahresmonat.

In den ersten acht Monaten 2012 registrierten die Kanaren demnach 6.582.146 ausländische Passagiere. Damit wurden die Inseln von 159.104 Urlaubern weniger bereist als im gleichen Zeitraum ein Jahr zuvor. Dies entspricht einem Rückgang von 2,36 Prozent.

Teneriffa ist Gewinner, Fuerteventura verliert

Demnach ist Teneriffa der kanarische Primus in Sachen Auslandstourismus. Allein auf der größten der Kanarischen Inseln wurden 2012 rund 2,4 Millionen Touristen aus dem Ausland gezählt. Derweil sackten die Besucherzahlen auf Fuerteventura besonders stark ab. Bis August 2012 reisten 119.070 Touristen weniger auf die Nachbarinsel Teneriffas. Dies entspricht einem Rückgang von nahezu 10 Prozent. Gran Canaria kommt mit einem leichten Minus von 2 Prozent ebenso wie Lanzarote (-1,9 Prozent) glimpflich davon.

Ads

Briten führen Statistik vor Deutschen an

Auch 2012 setzten sich die Briten an erste Stelle der Kanaren-Urlauber-Statistik. Allein aus dem Königreich besuchten 2,4 Millionen Menschen (-3,4 Prozent) die Kanarischen Inseln. Auf Platz zwei der Statistik folgen Gäste aus Deutschland. Sie stellten immerhin 1,7 Millionen Kanaren-Besucher (-1 Prozent).

Auch als Winterreiseziel ist Teneriffa sehr beliebt.

Ads
zur Startseite >
Beitrag teilen: