Teneriffas Blumenkönigin zu Gast beim Rosenmontagszug in Düsseldorf


Bunt und schrill geht es rund um Düsseldorfs Rosenmontagszug ohnehin zu. Und doch schafft es ein Wagen Jahr für Jahr, aus der Masse herauszustechen: Puerto de la Cruz hat auch diesmal wieder seine Vorjahres-Blumenkönigin ins Rheinland entsandt, um dort für Teneriffa zu werben.

Ads

Auf einer Länge von mehr als vier Kilometern ziehen am Rosenmontag 35 Musikkapellen, 126 Wagen und etwa 8500 Teilnehmer, ausgestattet mit rund 120 Tonnen Kamelle, durch Düsseldorf. Mitten unter ihnen ist eine Delegation aus Teneriffa. Wie in jedem Jahr fährt die Blumenkönigin des Vorjahres samt Gefolge mit.

Sie werfen Strelizien und Kamelle, rufen Helau und erfreuen sich an der Rundfahrt durch Düsseldorf. In diesem Jahr entsandte Puerto de la Cruz neben der Blumenkönigin von 2017, Raquel Galvan, auch die zwei Ehrendamen Cristina Marrero und Melany Padilla. Außerdem mit dabei: Zehn weitere Karnevalisten aus der Nord-Metropole auf Teneriffa.

Teneriffas Karnevalisten zu Gast in Düsseldorfs Rathaus

Die Delegation ist bereits seit Freitag im Rheinland. Düsseldorfs Oberbürgermeister Thomas Geisel empfing die Gäste traditionsbewusst. Am Samstag ging es dann mit dem Comitee Düsseldorfer Carneval (CC) zum traditionellen Medaillentausch. Für die Karnevalisten ein wichtiger Brauch, gab es doch zwischenzeitlich etwas Ärger zwischen den befreundeten Karnevals-Regionen.

Anfang der 2010er-Jahre hatten die Düsseldorfer ihren Besuch im Süden für einige Zeit pausiert. Offiziell wurden fehlende Sponsoren für die teure Reise als Grund angegeben. Kurzerhand entsandten andere Städte ihre jecken Repräsentanten, bis sich die Düsseldorfer schließlich an die schon damals mehr als 40 Jahre andauernde Freundschaft erinnerten und den Austausch wieder aktivierten.

Düsseldorfer Karnevalsprinz reist zum Gegenbesuch nach Teneriffa

So wird der Besuch von Teneriffas Delegation also auch in diesem Jahr erwidert und Prinz Carsten II reist gemeinsam mit Venetia Yvonne im Anschluss an die Düsseldorfer Session ins ferne Puerto.

Doch zuvor müssen sowohl Düsseldorfs Oberjecken als auch die Delegation aus Teneriffa den Rosenmontagszug absolvieren. Mehrere Stunden geht es bei zwar schönstem Sonnenschein, für die Besucher jedoch ungewohnt kaltem Wetter um vier Grad durch die Hauptstadt Nordrhein-Westfalens.

Dieser Spieß wird dann am 13. Februar umgedreht, wenn Düsseldorfs Karnevalsprinz gemeinsam mit Venetia und Gefolge bei wiederum ungewohnt warmen Temperaturen um die 24 Grad durch Puerto de la Cruz fährt. Auf dem Programm stehen dann neben dem großen Corso auch Besuche im Rathaus und dem weltberühmten Loro Parque. Und natürlich darf nach der anstrengenden Session auch ein kleines bisschen ausgespannt werden.

Ads

Alle Termine rund um den Karneval auf Teneriffa haben wir Ihnen hier zusammengestellt.

Mehr aktuelle Nachrichten aus Teneriffa gibt es zudem hier.

Ads
>> zur Startseite
Beitrag teilen:

Jetzt kommentieren:

Durch das Klicken auf "Kommentar absenden" werden alle oben hinterlegten Angaben an unser System übermittelt. Nach Freigabe werden der angegebene Name sowie der Kommentar-Text unterhalb des Beitrags angezeigt. Ihre E-Mail-Adresse erscheint nicht öffentlich. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.