Ex-CD-Teneriffa-Star in der Premier League: Ayoze Pérez wird Leicester Citys Rekord-Transfer


Er wird der teuerste Einkauf in der Geschichte von Leicester City: Ayoze Pérez wechselt für 33,5 Millionen Euro zum Überraschungsmeister der Premier League von 2016. Der Angreifer stammt aus Teneriffas Jugend und spielte bis 2015 für die Profis des Club Deportivo Tenerife.

Ads

Für den spanischen Zweitligisten CD Teneriffa war es im Jahr 2014 ein warmer Geldsegen: Ein eigener Nachwuchs-Kicker, geboren in Teneriffas Hauptstadt Santa Cruz, spülte bei seinem Transfer von der Kanaren-Insel nach England satte zwei Millionen Euro in die klamme Klub-Kasse. Dem Team des damaligen Trainers Rafael Benítez fehlte der Offensiv-Allrounder in den folgenden Spielzeiten sehr.

Dass Ayoze Pérez nun zum Rekord-Transfer von Leicester City werden würde, war damals auch für Teneriffas Verantwortliche so nicht absehbar. Doch nun gab der Premier-League-Klub offiziell bekannt, satte 33,6 Millionen Euro für die Dienste des 25-Jährigen gezahlt zu haben.

Ex-Teneriffa-Star Pérez erzielt 33 Tore für Newcastle

Ayoze Pérez war 2014 zu Newcastle United gewechselt und brachte es dort in 143 Einsätzen auf 33 Tore. Im Durchschnitt erzielte Pérez damit alle 298 Minuten einen Treffer. Zudem bereitete der schnelle Angreifer acht Tore seiner Mitspieler vor.

Ads

Leicester City öffnete für den Offensiv-Allrounder nun das Portemonnaie besonders weit: Den Transfer ließen sich die „Foxes“ eine Rekord-Summe kosten. Damit löst der Tinerfeño Islam Slimani (31) als bisherigen Rekordhalter ab. Der bis dato teuerste Einkauf kam für 30,5 Millionen Euro von Sporting Lissabon, floppte in Leicester jedoch gewaltig.

Pérez ist sich sicher, als Kollege von Jamie Vardy einen erfolgreicheren Weg einschlagen zu können. „Der Klub will weiter wachsen. Das gefällt mir. Ich habe mit dem Teammanager gesprochen, das war wichtig. Das hat mir ein gutes Gefühl gegeben“, wird Pérez nach seinem Wechsel zitiert.

Ads

Leicester feiert Pérez-Transfer mit Kurz-Video

Für Newcastle lohnte sich der Transfer ebenfalls: Der Marktwert des Rechtsfußes wird auf 20 Millionen Euro taxiert. Pérez ist der dritte Abgang, der den Schwarz-Weißen mehr als 30 Millionen Euro einbringt. Zuvor gelang dies bei Moussa Sissokos und Andy Carroll. Sissokos wechselte im Jahr 2016 für 35 Millionen Euro zu den Tottenham Hotspur, während Carroll 2011 für 41 Millionen Euro zum FC Liverpool ging.

Alles rund um den berühmten CD Teneriffa gibt es hier.

Mehr aktuelle News finden Sie zudem jetzt hier.

Ads
zur Startseite >
Beitrag teilen: