Gran Canaria: Frau erleidet Herzstillstand beim Baden


Lesedauer: 1 Min.

Nach einem Herzstillstand ist eine Frau auf Gran Canaria vom Rettungsdienst ins Leben zurück geholt worden. Der Zustand der etwa 60 Jahre alten Frau sei weiterhin ernst. Doch Dank der Retter kann sie sich derzeit im Krankenhaus erholen.

Gegen 18 Uhr ging am Sonntag der Notruf bei der Zentrale des kanarischen Rettungsdienstes ein. An der Playa Amadores in der Gemeinde Mogán hatte eine etwa 60 Jahre alte Frau Anzeichen des Ertrinkens aufgewiesen. Rettungsschwimmer schalteten blitzschnell und retteten die Dame aus dem Wasser.

An Land starteten sie umgehend mit Erster Hilfe. Nach dieser Erstversorgung übernahmen schließlich die herbeigerufenen Retter. Durch gezielte Wiederbelebungsmaßnahmen konnte die Frau so stabilisiert werden, dass sie mit einem Rettungshubschrauber ins Universitätskrankenhaus von Gran Canaria gebracht werden konnte.

Dort erholt sich die Frau derzeit von ihrem Herzstillstand. Der Zustand gilt weiterhin als ernst. Sie wird intensivmedizinisch betreut.

Mehr aktuelle Nachrichten finden Sie jetzt hier.

Nicht verpassen:
Bestellen Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter und bleiben Sie stets up to date!


Über den Text

Gran Canaria: Frau erleidet Herzstillstand beim Baden

wurde veröffentlicht in: Aktuelles, Gran Canaria

Beitrag teilen:
Über den Autor

Johannes Bornewasser ist Herausgeber von Teneriffa News. Er hat zudem die redaktionelle Verantwortung inne. Zu seinem Autorenprofil geht es hier.

Leserkommentare

Als Abonnent können Sie unsere Beiträge kommentieren. Hier finden Sie unsere Abos. Wenn Sie bereits Abonnent sind, können Sie sich hier einloggen.